Okavango-Delta Weltnaturerbe

Okavango

Im Juni 2014 wurde das im Nordwesten Botswanas gelegene Okavango-Delta von der UNESCO zur Welterbe-Stätte Nummer 1.000 deklariert. Für Viele eine überfällige Entscheidung. Hier mündet ein Flussdelta nicht ins Meer, sondern in die Kalahari-Wüste und verwandelt sie auf über 20.000 km² in ein Mosaik aus weitgehend intakten Feuchtgebieten. Wenn die Wassermassen, die den Okavango an seiner Quelle im Hochland von Angola während der Regenzeit erreichen, ihren Weg zum Delta gefunden haben, herrscht dort Trockenzeit. Pflanzen und Tiere des Deltas haben ihren Lebensrhythmus dem willkommenen Wasser angepasst – ein einmaliges Zusammenspiel von Klima, Wasser und Lebenszyklus. Hier konnten bedrohte Tierarten wie Gepard, Breit- und Spitzlippennashorn, Hyänenhund und auch Löwe überleben, hier sind 444 Vogelarten zu Hause, darunter alleine 24 Arten, die weltweit bedroht sind. Das Okavango-Delta ist nicht nur ein Lebensraummit mit einer außergewöhnlichen Landschaft und Artenvielfalt, sondern es lässt sich in seiner Entlegenheit wohl auch in Zukunft gut schützen – eben welterbe-würdig.

Erleben Sie diese Wildnis-Oase auf unserer Botswana-Safari oder individuell – es lohnt sich!