Orang-Utan Auswilderung

Der indonesischen Stiftung BOS (Borneo Orangutan Survival Foundation) ist es gelungen, in Zentral-Kalimantan ein Gebiet für die Auswilderung von mehr als 100 Orang-Utans einzurichten. Schon im Juli dieses Jahres sollen die ersten 50 „Waldmenschen“ aus der BOS-Rehabilitations-Station in den Regenwald zurückkehren. Die Orang-Utans werden eine hohe genetische Vielfalt aufweisen, so dass die Ausbildung einer gesunden Population zu erwarten ist. Die Auswilderung ist sehr aufwändig: Die Tiere werden mit Sendern ausgestattet, um ihr Schicksal auch weiter verfolgen zu können, und dann mit Hubschraubern in das entlegene Tieflandregenwald-Gebiet geflogen. Tierärzte begleiten das Geschehen, um den Stress für die Menschenaffen so gering wie möglich zu halten. Bis 2015 sollen alle Orangs der Reha-Stationen, die nicht weiter betreut werden müssen, wieder in der Wildnis leben. Ganz nach der Devise der indonesischen Regierung: „Orang-Utans sind die Ikonen eines gesunden Regenwaldes“!

Mehr Infos finden Sie auf unserer Malaysia Reiseseite.