ECUADOR

Wer nach Ecuador reist, wird meist auch die Galapagos-Inseln besuchen wollen. DUMA Naturreisen stellt Galapagos-Kreuzfahrten mit einem Schiff, auf dem Sie auch wohnen werden, gerne in den Mittelpunkt Ihrer Ecuador-Reise. Dazu können Sie auch Ecuadors Festland ganz nach Ihren Wünschen kennen lernen. Das zentrale Andenhochland der „Sierra“ ebenso wie das Flussdelta des Rio Guayas und die Regenwälder des Amazonasbeckens.

Weitere Infos zu Ecuador-Reisen

EMPFOHLENE REISEVARIANTEN


Ecuador - Galapagos:

Einwöchige oder zweiwöchige Inselkreuzfahrt mit der Angelito, einem kleinen, gut ausgestatten Schiff.

Jede Insel hat etwas Besonderes zu bieten. Das Schönste aber ist die Vertrautheit der Tiere – ideal zum Fotografieren.

MEHR INFOS


Galapagos - kompakt

Auf dieser kurzen Reise lernen Sie das Tier-Paradies Galapgos  mittels Inselhopping kennen.  Die eingeschlossenen Bootstransfers werden mit öffentlichen Schnellbooten und die ebenfalls enthaltenen  Ausflüge als Zubucherprogramme durchgeführt.  Die Tagesausflüge zu den unbewohnten Inseln (z.B. Plaza Sur, Seymour Norte) starten am frühen Morgen. Die Rückkehr in Ihrer Unterkunft ist am Nachmittag. Wir empfehlen die Mitnahme einer eigenen Tauchermaske mit Schnorchel.

MEHR INFOS


Ecuador Individual

Stellen Sie sich Ihr ganz persönliches Programm für Ecuador zusammen!

Auf der Basis Ihrer Wünsche und Ideen arbeiten wir dann einen Vorschlag für Ihre Ecuador Wunschreise aus. 

MEHR INFOS


Reisen in Ecuador

Ecuador liegt, wie der Name sagt, am Äquator - und am Pazifik. Der Ozean begrenzt die Westküste des Landes. Ecuador ist eingebettet zwischen die Nachbarländer Kolumbien im Norden und Peru im Osten und Süden. Quito, die Hauptstadt von Ecuador, liegt auf 2.850 m Höhe in den Anden. Doch Ecuador wird nicht nur durch das zentrale Andenhochland, die „Sierra“, geprägt. Die Küste („Costa“) macht gut ein Viertel des Landes aus. Sie wird durch fruchtbare Schwemmebenen und welligen Hügellandschaften gekennzeichnet. Hier lebt fast die Hälfte aller Einwohner Ecuadors. Im Süden der Costa liegt das Flussdelta des Rio Guayas. Es bildet den größten natürlichen Hafen an der Westküste Südamerikas und mit Guayaquil den wichtigsten Hafen Ecuadors. In der Hafenstadt Guayaquil leben weitaus mehr Einwohner als in Quito, Ecuadors Hauptstadt.

Im Osten von Ecuador, im „Oriente“, liegen Regenwälder des Amazonasbeckens. Alle Flüsse des Oriente, z.B. der Rio Napo, münden in den Amazonas.

Doch damit nicht genug. Ecuadors vielfältige Natur wird noch gekrönt durch die Galapagos-Inseln! Der Galapagos-Archipel liegt fast 1000 km östlich des Festlandes im Pazifik, gerade unterhalb des Äquators. Die Galapagos-Inseln gehören zum Weltnaturerbe der UNESCO und werden für immer mit dem Namen von Darwin, dem großen Naturforscher, „Vater der Evolution“, verbunden sein.

DIE BESTE REISEZEIT FÜR ECUADOR-GALAPAGOS-REISEN?

Die Galapagos-Inseln von Ecuador können Sie das ganze Jahr über besuchen. Wenn Sie bestimmte Tierarten beobachten wollen, sollten Sie eine Zeit wählen, zu der diese Tiere auch auf den Inseln zu sehen sind. Galapagos-Albatrosse können Sie auf Ihrer Ecuador-Galapagos-Reise nur zwischen April und November auf Espanola beobachten. Die spektakuläre Balz der Bindenfregattvögel von Genovesa beginnt etwa im Januar. Grundsätzlich ist es auf den Galapagos-Inseln von Januar bis Mai feucht und recht heiß, von Juni bis Dezember deutlich kühler.

Die Küste suchen Sie am besten zwischen Mai und Dezember auf, außerhalb der Regenzeit. Die höher gelegenen Regionen Ecuadors haben bestes Klima zwischen Juni und September (Regenzeit Februar-Mai, Oktober-November). Im Oriente herrscht feuchtes, tropisches Klima mit reichlich Regen. Im August und von Dezember bis März ist es dort relativ trockener.

WIE ERFOLGT DIE ANREISE NACH ECUADOR?

Ecuador-Flüge werden von verschiedenen Fluggesellschaften angeboten. Zielflughafen ist meist Quito, aber  auch Guayaquil wird international angeflogen. Die Flugzeit beträgt etwa 14-16 Stunden. Eine Ecuador-Reise lässt sich bestens mit einem Aufenthalt in Peru verbinden.

Zur Einreise nach Ecuador benötigen EU-Bürger und Bürger der Schweiz für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Der sollte mindestens 4 freie Seiten enthalten. Alle Reisenden müssen über ein gültiges Rück-/Weiterreiseticket und über ausreichende Geldmittel (Vorlage des DUMA-Vouchers) verfügen. Sollten Sie von Quito aus über Guayaquil nach Baltra/Galapagos weiterreisen, gelten besondere Einreisebestimmungen. DUMA-Naturreisen wird sie Ihnen rechtzeitig mitteilen. Wichtig zu wissen ist, dass schon auf dem Flughafen von Quito Ihr gesamtes Gepäck kontrolliert wird. Bei der Einreise auf die Galapagos-Inseln wird auch Ihr Handgepäck kontrolliert. Ihre Reise-Gepäckstücke dürfen weder Pflanzen /- Samer noch Früchte, Gemüse- oder Fleischprodukte enthalten.

Wer aus einem Gelbfieber-Infektionsgebiet einreist, muss eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen. Reisende, die direkt aus Europa nach Ecuador einreisen, benötigen keinen Impfnachweis. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes (siehe auch: www.rki.de) anlässlich einer Ecuador-Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder einen Tropenmediziner vor Antritt Ihrer Ecuador-Reise. Aktuelle und verbindliche Informationen zu den Einreisebestimmungen für Ecuador finden Sie unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/ecuador-node/ecuadorsicherheit/223232

WIE VERLÄUFT EINE TYPISCHE ECUADOR-REISE?

Eine Ecuador-Reise lässt Sie die Höhepunkte des Landes erleben. Ganz gleich, ob Sie die Galapagos-Inseln auf einer Kreuzfahrt oder die Costa, die Sierra und/oder den Oriente auf einem Ecuador-Landprogramm kennen lernen möchten. Ihre Reise wird in kleiner Gruppe zu festen Reiseterminen oder als Privatreise ganz individuell geplant.

An Land werden Sie, je nach Reiseprogramm, mit Kleinbussen oder Allrad-Fahrzeugen unterwegs sein. In den Oriente gelangen Sie meist mit einem Inlandflug. Galapagos werden Sie von Quito aus über Guayaquil ebenfalls mit Inlandflügen erreichen.

Auf einer Galapagos-Kreuzfahrt werden Sie an Inseln, die auf Ihrer Kreuzfahrt liegen, mit kleinen Motorbooten ausgeschifft. Auf einem Inselrundgang können Sie  Blaufußtölpel, Meerechsen und Co. dann hautnah erleben! Einsteiger, die keine Kreuzfahrt buchen möchten, können auf Santa Cruz in Puerto Ayora, der größten Stadt der Galapagos-Inseln mit den meisten Einwohnern, ein Hotel beziehen. Von dort aus lernen sie die Sehenswürdigkeiten dieser zweitgrößten

ECUADOR-REISE: UNTERKUNFT & KÜCHE

Auf einer Ecuador-Reise übernachten Sie wahlweise in komfortablen Hotels, als Naturliebhaber auch in voll ausgestatteten landestypischen Lodges mitten in der Natur. Auf einer Galapagos-Rundreise beziehen Sie Quartier auf Ihrem Kreuzfahrtschiff und sind mitten in der Wasserwelt – tägliches Schnorcheln inbegriffen.

Die Küche Ecuadors lockt mit köstlichen Früchten aus dem Oriente wie Chirimoya und Papaya. Spezialität der Küste ist Ceviche, das sind rohe Meeresfrüchte mit Zitrone und Zwiebeln. Llapingachos, Käse-Kartoffelpuffer, und Locro, eine Kartoffel-/Maisuppe mit Avocado und Käse, gibt es eigentlich überall. Vor allem zu Ostern wird eine alte Inka-Spezialität angeboten: Cuy, gebratenes Meerschweinchen. Auf dem Kreuzfahrtschiff bemüht sich der Koch, typische ecuadorianische Gerichte zu zaubern und auch Fisch wie verschiedene Thunfischarten anzubieten.

DIE BELIEBTESTEN NATURZIELE EINER ECUADOR-REISE

Ecuador gilt als artenreichstes Land der Erde, setzt man die Artenvielfalt in Bezug zur Größe des Landes. Ganz besondere Landschaften kennzeichnen Ecuador: Tropischen Regenwald gibt es auch an der Pazifikküste. Dieser unterscheidet sich jedoch vom Tropischen Regenwald im Oriente, der von der Amazonasregion geprägt wird. In der Sierra findet sich der Paramo, eine spezielle Zone oberhalb der Baumgrenze. Ecuador hat Biosphärenreservate der UNESCO wie die Galapagos-Inseln zu bieten, Nationalparks wie den Cotopaxi-Nationalpark und Naturreservate wie Cuyabeno. Wir empfehlen Ihnen, bei Ihrer Reiseplanung folgende Gebiete zu berücksichtigen:

  • den Nationalpark Galapagos mit den Inseln, die Ihre gebuchte Bootstour ansteuern wird
  • den Cajas- und den Cotopaxi-Nationalpark, den Sie auf einer Reise von der Küste ins Hochland besuchen können
  • den Oriente am Rio Napo sowie das Napo Wildlife Center im Yasuni-Nationalpark; in diesem Park befindet sich auch die Sacha Lodge
  • das Cuyabeno-Naturschutzgebiet, in dem die Tapir Lodge liegt

WAS SOLLTEN ECUADOR-REISENDE NOCH WISSEN?

Ecuador erstreckt sich über zwei Zeitzonen: UTC (koordinierte Weltzeit) -6 ist die Galapagos-Zeit, UTC -5 die Zeitzone für das Festland. In Ecuadorgibt es keine Zeitumstellung mehr. Während der europäischen Sommerzeit (MESZ) beträgt der Zeitunterschied zu den Galapagos-Inseln -8 Stunden, zu Quito -7 Stunden. Während der europäischen Winterzeit beträgt der Zeitunterschied zu den Galapagos-Inseln -7 Stunden, zu Quito -6 Stunden.

Die Amtssprache in Ecuador ist Spanisch. Daneben gibt es Quechua, Chibcha und andere indianische Sprachen. Ihre Guides verfügen über gute Englischkenntnisse und sprechen häufig auch gut deutsch.

Die Netzspannung in den Hotels und Lodges beträgt 110/120 Volt, 60 Hz. Auf dem Kreuzfahrtschiff gibt es 110-Volt-Steckdosen in den Kabinen sowie zwei Steckdosen mit 220 Volt im Aufenthaltsraum. Sie benötigen einen Adapter für die amerikanischen Flachstecker.

In Ecuadors größeren Städten gibt es Kartentelefone, mit denen Sie weltweit telefonieren können. Mit Ihrem Mobiltelefon können Sie Auslandsgespräche auf dem Festland und in den größeren Städten auf Galapagos führen. Dafür sollten Sie am Flughafen von Quito eine Prepaid-Sim-Karte kaufen.

ECUADOR-REISE: GELD, VERSICHERUNG, MEDIKAMENTE

Seit April 2000 ersetzt der US-Dollar als offizielle Landeswährung den Sucre in Ecuador.

Bitte prüfen Sie vor Antritt Ihrer Ecuador-Reise Ihren bestehenden Reiseschutz. Eine ausreichende Auslandsreise-Krankenversicherung mit Rückholschutz ist für Naturreisen in abgelegene Gebiete empfehlenswert. Ratsam ist auch eine Reiserücktrittskosten-Versicherung. Mit einer Reiseversicherung der ERGO (Link zur Versicherung) sind Sie optimal vorbereitet.

Bitte sprechen Sie auch mit Ihrem Hausarzt oder Ihrer Apotheke über eine ausreichende Reiseapotheke für Ecuador. Dazu sollten auch Medikamente gegen Reisekrankheit, Durchfall, Fieber und Schmerzen, Erbrechen und Übelkeit sowie Desinfektions- und Insektenschutzmittel gehören. Vergessen Sie nicht Ihre persönlichen Medikamente in ausreichender Menge einzuplanen und nehmen Sie Ihren Impfpass mit nach Ecuador.

WELCHE REISELITERATUR FÜR EINE ECUADOR-REISE?

  • „DuMont Reise-Handbuch Ecuador – Galapagos-Inseln“ von Peter Korneffel
  • „Galapagos“ von Wolfgang Bittmann und Brigitte Fugger

Schauen Sie sich unsere Auswahl an Ecuador- & Galapagos-Naturreisen an und nennen Sie uns Ihre Reisewünsche.
Wir helfen Ihnen gerne bei der Reiseplanung.

Zurück zur Reiseübersicht