Gabun Reisen

Gabun-Reisen & Safaris zu den Gorillas

Das abgelegene Land Gabun ist mit seinen großen Regenwäldern, Küstenlagunen und scheinbar endlosen Stränden Heimat einiger eher seltener Tierarten, darunter Waldelefanten, Mandrills, Schimpansen und Flachlandgorillas. Mit beeindruckenden 11,25 % der Landesfläche, die in 13 Nationalparks unter Schutz gestellt wurden, ist dieses wenig besuchte Land interessant für erfahrene Afrikareisende.


Höhepunkte einer Gabun-Safari

Suchen Sie nach Waldelefanten in den Lagunen, Wäldern und an den Ufern des Loango-Nationalparks oder in der Waldlichtung von Langoué Bai und begegnen ihnen den Waldelefanten im Ivindo-Nationalpark. Gabun hat eine der größten Populationen von Waldelefanten in Zentralafrika.

Beobachten Sie in den Wäldern des Lope- und des Loango-Nationalparks verschiedenen Affenarten, darunter Schwarzer Stummelaffen und Halsbandmangaben.

Beobachten Sie große Gruppen von Mandrills im Ledeki- und Lope-Nationalpark und besuchen Sie die dortige Auffangstation für Gorillas und Schimpansen.

Beobachten Sie  an den Stränden Gabuns die weltweit größte Population von Lederschildkröten.

Einige der spektakulärsten Vögel Afrikas, darunter der Graupapagei, die Bindenfischeule und der Riesenturako, leben in Gabun.

Erkunden Sie die Küstenlagunen Gabuns, in denen Flusspferde, Seekühe, Krokodile und Tarpune (urtümlicher Knochenfisch), in geschützten Gewässern zu finden sind.

Erfahren Sie mehr über das UNESCO-Weltnaturerbe des Lopé-Nationalparks, der für seine Tierwelt und seinen anthropologischen Wert bekannt ist.

Reisen Sie tief in die Wälder des Ivindo-Nationalparks und entdecken Sie die Wasserfälle Gabuns. Diese gehören zu den größten und beeindruckendsten in Zentralafrika.

Das Klima in Gabun

Gabun hat ein typisches Äquatorialklima mit saisonalen Regenfällen zwischen Oktober und April. Die Tagestemperaturen liegen das ganze Jahr über um die 27 Grad Celsius, die Luftfeuchtigkeit kann stark schwanken.

Beste Reisezeiteit für Gabun

Die beste Reisezeit für Gabun ist die lange Trockenzeit zwischen Mai und September, in der es weniger Insekten gibt, weniger regnet und die Tierwelt am besten zu beobachten ist. Von Juli bis September können Sie Wale aus nächster Nähe vor der Küste Gabuns erleben. Der Juli gilt als die beste Zeit für die Vogelbeobachtung und Anfang September für die Beobachtung von Säugetieren. Allerdings ist die Luftfeuchtigkeit in dieser Zeit höher. Von November bis Januar können Sie Schildkröten beobachten, die an Land kommen, um ihre Eier an den Stränden abzulegen.