Belize

Nationalparks, Maya-Stätten und Lagunen

Übersicht

Einige Besonderheiten 

  • Im Brüllaffen-Reservat Baboon Sanctuary
  • Größte Mayastätte Zentralamerikas in Guatemala
  • Jaguar-Suche im Cockscomb Basin Wildreservat
  • Bootsausflug Southern Lagoon ins Seekuh-Revier
  • Optional: Rundflug über das Belize Barrier Reef

Diese Naturreise führt Sie von den tropischen Regenwäldern bis zum Belize-Barrier-Riff. Sie werden antike Maya-Stätten erkunden und die vielfältige Vogelwelt beobachten. Im Land leben ca. 300 Vogelarten. Ein Netz von Nationalparks und Reservers überzieht das Land.

In den Schutzgebieten halten Sie Ausschau nach Leguan, Nasenbär, Guatemala-Brüllaffe und Jaribu-Storch. Das Cockscomb Basin Wildlife Sanctuary ist das einzige bekannte Jaguar-Reservat der Welt.

Programm

PROGRAMM

Belize

Nationalparks, Maya-Stätten und Lagunen

1. Tag: Belize City

Ankunft auf dem Internationalen Flughafen von Belize City. Transferfahrt zum Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

2. Tag: Belize City – Bermudian Landing – Crooked Tree

Knapp 50 km außerhalb von Belize City liegt mitten im Dschungel der Belize Zoo. Die Anlage wurde 1983 von der Biologin Sharon Matola gegründet. Das ca. 12 ha große Gelände dient dem Schutz der heimischen Tierwelt. Dazu gehören neben Tapir, Jaguar und Nasenbär noch weitere ca. 125 verschiedene Tierarten. Die Gehege sind weitläufig. Sie erkunden das Gelände auf kurzen Wegen und von Aussichtsplattformen. Am Nachmittag fahren Sie zum Brüllaffen-Reservat des Community Baboon Sanctuary. In diesem geschützten Regenwald-Abschnitt am Belize-Fluss leben ca. 1.000 Guatemala-Brüllaffen. Mit einem lokalen Führer halten Sie Ausschau nach einigen der habituierten Affen. Bei einer Bootsfahrt auf dem Belize River entdecken Sie mit etwas Glück ein seltenes Beulenkrokodil. Weiterfahrt zum Crooked Tree Wildlife Sanctuary, ein ausgewiesenes Habitat für Wasservögel.

3. Tag: Crooked Tree

In den Flüssen, Lagunen, Sümpfe und Belize-Kiefernwäldern leben neben ca. 300 Vogelarten auch Grüne Leguane, Nasenbären und Tabascoschildkröten. Bei der morgendlichen Bootsfahrt durch die Crooked Tree Lagune ist auch der Jabiru-Storch zu sehen, mit etwa zweieinhalb Metern Flügelspannweite, der größte Vertreter seiner Art in Mittelamerika. Am Nachmittag Vogelbeobachtung in der umliegenden Kiefernsavanne..

4. Tag: Crooked Tree – Lamanai – Crooked Tree

Ganztagesausflug mit Fahrzeug und Boot zur Mayastätte von Lamanai. Die Siedlung liegt mitten im Regenwald am Westufer der New River Lagune und war etwa 3.000 Jahre lang von bis zu 20.000 Menschen bewohnt. Sie unternehmen eine geführte Tour durch eine der am besten erhaltenen Tempelpyramiden des Landes. Bekannt ist das archäologische Schutzgebiet nicht nur für seine 375 Vogelarten, sondern auch für hier lebende Guatemala-Brüllaffen und ca. 36 Fledermausarten.

5. Tag: Crooked Tree – Tikal, Guatemala

Heute fahren Sie über die Grenze nach Tikal in Guatemala. Vorher besuchen Sie auf dem Weg den Guanacaste-Nationalpark, 4 km östlich von Belmopan. Der Park wurde nach dem riesigen Ohrenfruchtbaum benannt, ist ca. 22 ha groß und beheimatet rund 100 Vogelarten, darunter Blauscheitelmotmot, Braunhäher und Schwarzkopftrogon. Am Abend erreichen Sie Tikal, in der Maya-Vergangenheit eines der wichtigsten kulturellen und religiösen Zentren.

6. Tag: Tikal

Der heutige Tag steht für Erkundungen einer der bedeutendsten Stätten der klassischen Maya-Periode und des umliegenden Nationalparks von Tikal zur Verfügung. Das zentrale Ausgrabungsgebiet mit Nord- und Zentralakropolis, Großem Platz und den Stufentempel I bis IV nimmt etwa 16 km² ein. Die Mayastadt Tikal ist seit 1979 UNESCO-Weltkulturerbe. Empfehlenswert ist die Besteigung des 65 m hohen Tempels IV. Sie stehen quasi über den Baumkronen mit weitreichendem Blick aus der Vogelperspektive. Der umliegende Passatregenwald ist Heimat für 350 Vogelarten, seltene Weißrüssel-Nasenbären und zierliche Agutis.

7. Tag: Tikal – Dangrida

Heute fahren Sie zurück nach Belize. Nach dem Grenzübertritt folgen Sie dem Weg folgen Sie dem Hummingbird Highway bis zum St. Herman´s Blue Hole National Park. Der kleine Park liegt im Distrikt Cayo. Hier befinden sich das Blue Hole, eine wassergefüllte Kalkstein-Sinkhöhle (Doline). Danach geht es zu den Kalksteinhöhlen von St. Hermans Cave, die von den alten Mayas als heiliger Ort genutzt wurden. Anschließend Weiterfahrt an die Karibikküste nach Dangrida, Hauptstadt der Provinz Stann Creek.

8. Tag: Dangrida – South Water Caye

Das Cockscomb Basin Wildlife Sanctuary wurde 1984 als erstes Schutzgebiet für seltene Jaguare in Mittelamerika gegründet. Dieser Zufluchtsort im Süden macht Belize zum Land mit der weltweit größten Jaguar-Population. Am Vormittag startet Ihre Exkursion in den nahegelegenen Bergregenwald. Auf fast 400 km² leben hier ca. 50 Säugetier- und fast 300 Vogelarten, darunter verschiedene Kolibris, Tangaren und Tyrannen. Zu den interessanten Säugetieren zählen Agutis, Pakas, Pekatis und der Tapir. Danach geht es zurück zum Hafen von Dangriga. Nach einer ca. 45-minütiger Bootsfahrt erreichen Sie die privaten Insel South Water Caye, mitten im größten Meeresschutzgebiet des Landes.

9. Tag: South Water Caye

Am Vormittag unternehmen Sie einen weiteren Ausflug in das Cockscomb Basin Reservat. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

10. Tag: South Water Caye – Gales Point

Transferfahrt nach Gales Point. Das Dorf liegt an der Spitze einer langen, schmalen Halbinsel, direkt an der südlichen Salzwasserlagune. Southern Lagoon wird von mehreren Flüssen und Kanälen gespeist und ist durch den Manatee River mit dem Karibischen Meer verbunden. Southern Lagoon ist eins von drei Seekuh-Schutzgebieten in Belize. Die warmen Gewässer und ihre üppigen Seegraswiesen sind Heimat der bedrohten Nagelmantis. Am Nachmittag Bootsausflug zum Manatee Hole in der Südlagune.

11. Tag: Gales Point – Belize City – San Pedro

Heute fahren Sie mit dem Boot durch die von Mangroven gesäumten Kanäle der südlichen und nördlichen Lagune zum Belize River. Auf dem Weg liegt Bowens Bird Caye, ein beliebter Nistplatz für verschiedene Reiherarten. Anschließend Transferfahrt zum Flughafen. Kurzer Flug vom Belize City Flughafen nach San Pedro auf der kleinen Karibikinsel Ambergris Caye. San Pedro liegt im Süden der Insel. Etwa einen Kilometer vor der Küste von Ambergris Caye verläuft das Belize-Barrier-Reef, das zweitgrößte Barriereriff nach dem Great Barrier Reef in Australien.

12. Tag: San Pedro

Zeit zur freien Verfügung: z.B. für einen ca. 1-stündigen Rundflug über das Lighthouse Reef mit dem berühmten Great Blue Hole mit einem Kleinflugzeug. Das UNESCO Weltnaturerbe hat einen Durchmesser von 300 m und ist bis zu 125 m tief.

13. Tag: San Pedro – Belize City

Regionalflug von San Pedro nach Belize City. Transfer zur Unterkunft.

14. Tag: Belize City – Abflug

Transfer vom Hotel zum Philip Goldson International Airport. Dort startet der Rückflug nach Europa.

Termine/Preise

TERMINE & PREISE

Belize

Nationalparks, Maya-Stätten und Lagunen

Privatreise:  mit individuellen Programmen zum Wunschtermin Jetzt anfragen

pro Person bei 2 Reisenden
01.02.2022 - 30.04.2022 4.390 € Buchen & Reservieren

pro Person bei 4 Reisenden
01.02.2022 - 30.04.2022 2.990 € Buchen & Reservieren

Einzelunterkunft: 1.490 €
Flüge:    ab 920 € plus 399 € Flughafengebühren
EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

13 Übernachtungen in Doppelzimmern von Hotels, Lodges und Resorts
13 Frühstück, 9 Mittagessen
Alle Transfers
Exkursionen und Ausflüge laut Programm
Alle Eintrittsgebühren
Englisch sprechende Reiseleitung ab/bis Belize City

Nicht eingeschlossen:

Internationale Flüge, die wir Ihnen auf Wunsch im Namen und auf Rechnung der Fluglinien zu tagesaktuell günstigsten Tarifen vermitteln. Eventuelle Visagebühren. Getränke und übrige Mahlzeiten, optionale Exkursionen, Reiseversicherungen ggf. mit Ergänzungsschutz COVID-19, persönliche Ausgaben, Kosten für Corona-Tests.

Visum: Nicht erforderlich
Impfung: Keine vorgeschrieben
HINWEISE:

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung kommen wir durch Übergabe eines Sicherungsscheins der R&V Allgemeinen Versicherung AG nach. 
Lesen Sie bitte die Infos und Reisebedingungen.

Infos

Belize

Informationen von A - Z

 

AuswärtigeS Amt:

Aktuelle Informationen zu Sicherheit, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, Medizin und mehr unter: www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit

Beste Reisezeit:  Februar bis April
Einreise: EU-Bürger und Bürger der Schweiz benötigen nur einen Reisepass und kein Visum.
Flugdauer: 13 - 15 Stunden
Geld: Währung: 1 BZD (Belize Dollar) = 100 Cents. Die Landeswährung ist an den US-Dollar gebunden (1 USD = 2 BZD). Zur Mitnahme eignen sich USD in bar, sie werden in manchen Geschäften auch als Zahlungsmittel akzeptiert. US-Dollar können bei den meisten Banken, Hotels und Reiseagenturen gewechselt werden. Geldautomaten in Belize nehmen ausländische Bank-/Kreditkarten z.T. nicht an. American Express, Visa und MasterCard werden in begrenztem Umfang akzeptiert. Einzelheiten erfahren Sie vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
Impfungen: Bei der Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Klima: Das Klima Belizes ist tropisch bis subtropisch, mit durchschnittlichen Lufttemperaturen von 26 Grad Celsius. Das Wasser wird selten kälter als 25 Grad. Celsius. Während der Regenzeit (Juni bis November, aber besonders im September und November) besteht die Gefahr von Überflutungen durch Hurrikans.
Mobiltelefon: GSM 1900-Netz, fragen Sie Ihren Provider.
Netzspannung: Die Netzspannung in Belize beträgt 110 Volt, 60 Hz, und es gibt regionale Unterschiede. Ein Adapter sollte mitgebracht werden.
Ortszeit: Die Differenz zu Mitteleuropa beträgt im hiesigen Winter -4 Stunden, im Sommer -5 Stunden (keine Sommer-/Winterzeitumstellung).
Sprache: Die Amtssprache ist Englisch.
Sicherheit: Von unseren örtlichen Kollegen und Reisegästen, die das Land kürzlich bereist haben, liegen uns keine besonderen Hinweise auf Sicherheitsprobleme vor. 

Alle Informationen ohne Gewähr.

Druck