Cueva-del-Guacharo-Nationalpark in Venezuela

„Guacharos“ werden in Venezuela die eigentümlichen Fettschwalme genannt. Diese Vögel laben sich nachts an ölhaltigen Früchten und leben tagsüber in Kolonien in dunklen Höhlen, in denen sie ruhen und nisten. In der Cueva del Guacharo, Venezuelas größtem Tropfsteinhöhlen- System, sollen mehr als 30.000 Fettschwalme wohnen! Im angrenzenden Bergregenwald leben besonders viele Schmetterlinge, farbenprächtige Grünhäher werden angefüttert, leuchtend rot blühende Korallenbäume und viele Erdbromelien („copeys“) wachsen im Gebiet. Deren ölhaltige Früchte sowie Palmfrüchte sind Hauptnahrung der Vögel. Fettschwalme brüten zwischen März und Juni.

DUMA-Reiseempfehlungen mit diesem Naturpark