Merida und Umgebung in Venezuela

Venezuelas höchster Berg, der Pico Bolivar (5.007 m), liegt südlich von Merida, auf 1.650 m Höhe. Von hier führt die längste und höchste Seilbahn der Welt in die Gletscherwelt des Pico Espejo. Bis in Höhen von über 3.000 m reichen die feuchten Nebelwälder mit vielen Aufsitzerpflanzen, Lebensraum für Kolibris, Tangaren und den Kammtrogon. Über der Baumgrenze breitet sich der Paramo, die tropische Hochgebirgsvegetation aus, ein Blumenparadies. Nicht zu übersehen: Espeletien, die im Oktober und November die Berghänge gelb leuchten lassen. In den Wäldern um Merida sind Agutis, Faultiere, Brüllaffen, Flachlandtapir und Puma zu Hause. Zwischen 2.500 und 3.000 m lebt hier sogar noch der sehr seltene Brillenbär. 

DUMA-Reiseempfehlungen mit diesem Naturpark