Otavalo in Ecuador

Otavalo liegt rund 100 km nördlich von Quito in der Provinz Imbabura. Die Andenstadt liegt auf 2.500 m und ist umgeben von drei Vulkanen. Am Samstag verwandelt sich Otavalo in einen einzigen Marktplatz. Auf dem größten Indiomarkt Ecuadors werden vor allem farbenfrohe Textilien, Kunsthandwerk und Lederwaren angeboten. Zudem wird auf dem Tiermarkt „Mercado de Animales“ mit Vieh gehandelt.
In der Umgebung von Otavalo liegt auf 3.000 m die Kraterlagune Cuicocha. Eine Wanderung am Kraterrand oder eine Bootsfahrt auf dem bringt Besuchern die spezielle Flora und Fauna näher. Südlich von Otavalo liegt die archäologische Fundstätte der 15 Rampenpyramiden von Cochasquí, deren Bedeutung bis heute nicht komplett entschlüsselt wurde und der Ort Calderon, wo die bunten Brotteigfiguren „Guaguas de pan“ hergestellt werden.

DUMA-Reiseempfehlungen mit diesem Naturpark