Palo-Verde-Nationalpark in Costa Rica

Die Süß- und Meerwasser-Sümpfe des Palo Verde sind Rastplätze für Zugvögel und weisen im Januar und Februar die größte Watvogel-Dichte Mittelamerikas auf. Der 13.000 ha große Nationalpark mit unterschiedlicher Waldvegetation liegt 240 km von San Jose entfernt und bietet Halsband-Pekaris, Nasenbären, Weißwedelhirschen, Skunks, Kapuzineraffen, Leguanen sowie zahlreichen Vögeln ein Zuhause. Trockenzeit: Januar bis März.

DUMA-Reiseempfehlungen mit diesem Naturpark