Yasuni-Nationalpark in Ecuador

250 km östlich von Quito liegt der 1979 gegründete Yasuni Nationalpark, am Fuß der Anden. Der Yasuni hat eine Fläche von mehr als 10.000 km² und ist damit der größte Nationalpark Ecuadors. Er liegt direkt am Äquator, zwischen den Flüssen Rio Napo und Curaray. Das Klima ist ganzjährig warm und feucht. Zwischen November und Februar fällt der geringste Niederschlag. Der tropische Regenwald beheimatet über 600 Vogelarten, verschiedene Affen-Spezies, Riesenotter, Faultiere, Tapire und Anakondas. Dazu kommen über 650 Baumarten, Moose und Flechten mit hohem endemischen Anteil.

DUMA-Reiseempfehlungen mit diesem Naturpark