Nationalpark Tablas de Daimiel in Spanien

Der Nationalpark Tablas de Daimiel liegt in der Region Kastillien-La Mancha. Er schützt eine der letzten verbliebenen Flussauen Zentralspanienspaniens und hat eine Fläche von 3.030 Hektar. Das Wasser erhalten die Auen vom salzhaltigen Gigüela, der ausgedehnten Flächen der Binsenschneide gedeihen lässt und vom Süßwasserfluss Guadiana, der für großflächige Schilfrohrbestände sorgt. Das Gebiet wird von einer großen Zahl an Zugvögeln als Rastplatz genutzt, darunter Purpurreiher, Nachtreiher, Rohrdommel, Rohrweihe, Eisvogel und diverse Enten und Taucher. Sie durchwandern das Gebiet auf speziell errichteten Holzbrücken und -stegen die das Insellabyrinth verbinden, im Besucherzentrum gibt es ausführliche Informationen zum Gebiet.

DUMA-Reiseempfehlungen mit diesem Naturpark