Naturpark Montana Palentina in Spanien

Der Naturpark Montana Palentina wurde im Jahr 2000 als Special Protectet Area (SPA) gemäß der Vogelschutzrichtlinie deklariert und liegt in der Provinz Palencia. In diesem Gebiet entspringen die Flüsse Carrión und Pisuerga. Landschaftlich wird das Gebiet von den Kalksteinfelsen und Schluchten des Gebirges geprägt, dazwischen liegen Wälder aus Buchen, Eichen und Wacholder durchsetzt mit Steppen und Weiden.

Mehrere Rudel Iberische Wölfe haben hier ihre Heimat; sie nutzen bei ihren Streifzügen gerne die Pisten.  Dank strenger Schutzmaßnahmen und Einbeziehung der Landbevölkerung hat sich die Wolfs-Population seit den 1970er Jahren vervielfacht und ihr Verbreitungsgebiet ausgeweitet. An Berghängen und in Gletschertälern suchen Sie nach Spuren der scheuen Kantabrischen Braunbären und nach Europäischen Wildkatzen, die Sie eher zu Gesicht bekommen sollten. Hier sind auch Blau- und Schwarzkehlchen, Bluthänfling sowie Zaun- und Goldammer zu entdecken und Bisons sowie Kantabrischer Auerhahn daheim.

DUMA-Reiseempfehlungen mit diesem Naturpark