Falkland Inseln
Route der Foto Reise

Falkland Fotoreise - Fotograf Thorsten Milse

19 Tage Reise / 4 Teilnehmer
  • Übernachten bei den Königspinguine, Volunteer Point
  • Aufenthalte auf Bleaker, Sea Lion & Saunders
  • Foto-Reiseleitung Thorsten Milse
  • Viel Zeit zum Fotografieren
  • Kleingruppe max. 4 Personen

Naturfotoreise Falkland – mit Foto-Stopps auf Bleaker, Sea Lion & Saunders Island

Falkland ist der Traum vieler Fotografen und das perfekte Reiseziel für alle, die gerne abseits der Massen fotografieren. Auf dieser Fotoreise widmen Sie sich ganz der faszinierenden Tierwelt und den landschaftlichen Besonderheiten der Malwinen, wie die Inselgruppe im südlichen Atlantik auch genannt wird. Das heutige Landschaftsbild wird von Fjorden, felsigen Klippen und Sandstränden geprägt. Diese Vielfalt ist die Heimat für einer erstaunlichen Vogelwelt und verschiedener Säugetierarten.
So leben auf den Falklandinseln fünf verschiedene Pinguinarten – Königspinguin, Felsenpinguin, Magellan-Pinguin sowie Esels- und Goldschopfpinguine. Andere Tierarten, die auf den Inseln zu sehen sind, sind unter anderem der Falklandkarakara, der Albatros, die Sturmmöwe, See-Elefanten, Delphine und Robben.
Sie haben zwei Wochen Zeit, um in Ruhe zu fotografieren und zu fast jeder Tageszeit Tiere zu beobachten.
Ihre Standorte sind auf Bleaker-Island – ein international anerkanntes „important bird area“. Fast 40 verschiedene Brutvögel wurde hier registriert – darunter auch Kaiserkormorane, Dampfschiffenten und Schwarzhalsschwäne. Danach geht es zum Naturreservat Sea Lion Island, wo verschiedene Pinguinarten leben und im Süd-Frühling See-Elefanten mit Jungtieren zu sehen sind. Am Volunteer Point sind Sie für drei 3 Nächte und machen sich ein eigenes Bild von der Heimat der dort lebenden Königspinguine. Und Sie besuchen Saunders Island – Paradies für Vogelbeobachter und Heimat der Pinguine.

Diese Falkland-Fotoreise ist eine ganz spezielle Reise für Natur-Fotografen. Freuen Sie sich auf den international renommierten Natur- und Tierfotograf/-videograf Thorsten Milse. In vielen Regionen der Welt fotografierte er unzählige Arten und Lebensräume. Seine Hauptthemen sind vom Aussterben bedrohte Arten: die letzten großen, charismatischen Tiere der Erde.

1. Tag

Abflug

Individueller Flug nach Chile.

2. Tag

Santiago de Chile

Ankunft in Santiago de Chile,der Hauptstadt Chiles am Rio Mapoche. Dort haben Sie einen Puffertag, um den Flug nach Falkland nicht zu verpassen. Übernachtung im flughafennahen Hotel. Holiday Inn Santiago – Airport Terminal

3. Tag

Santiago de Chile – Stanley

Flug von Santiago zu den Falkland-Inseln. Ankunft am Mount Pleasant Airport auf East Falkland. Von dort ca. 1-stündige Transferfahrt nach Stanley, der Hauptstadt der Falkland-Inseln. Am Nachmittag können Sie einen Stadtrundgang, einen Museumsbesuch oder einen Spaziergang entlang der Küste machen. Dabei können Sie Kelpgänse, Falkland-Dampfschiffenten, Riesensturmvögel, Dominikaner- und Blutschnabelmöwen beobachten. Im Hafen brüten auf einem alten Wrack Felsenkormorane. In Stanley steht auch die südlichste Holz-Kathedrale der Welt. Bemerkenswert das Denkmal davor: Es ist aus vier Wal-Unterkieferknochen geformt. Malvina House Hotel (F/-/-)

4. Tag

Stanley – Saunders Island

Flug im roten Islander-Kleinflugzeug der FIGAS (= Falkland Islands Government Air Service) von Stanley nach Saunders Island. Steile Klippen, sanft zur Küste abfallende Hügel, offene Ebenen, Feuchtgebiete und Teiche prägen das Terrain der Insel. Saunders beherbergt viele Tierarten, darunter vier Pinguinarten und Kolonien von Schwarzbrauenalbatrossen. Neugierige Karakaras und eine Reihe von Wasser- und Watvögeln machen Saunders Island zum Vogelparadies. Am Elephant Point im Nordwesten lassen sich häufig See-Elefanten beobachten. Sie wohnen im Settlement auf Selbstversorgerbasis. Lebensmittel werden mit dem Kleinflugzeug eingeflogen. The Settlement (F/-/-)

5. - 8. Tag

Saunders Island

Tägliche Transferfahrten zu den Beobachtungspunkten auf der Saunders Island. The Settlement

9. Tag

Saunders Island – Sea Lion Island

Abholung an der Unterkunft und Flug im Kleinflugzeug der FIGAS nach Sea Lion Island, die am südlichsten gelegene, bewohnte Insel der Falkland-Inseln. Auf einer Orientierungsfahrt erhalten Sie einen guten Eindruck von der Insel.
Sea Lion Island ist die Heimat der südlichen Seelöwen. Im Oktober sind die Sandstrände der Insel zudem Brutplatz der bis zu 5 Tonnen schweren See-Elefanten und ihrer Jungtiere. Fast 2.000 Tiere tummeln sich hier und bieten reichlich Fotomotive. Große Flächen der Insel sind mit Tussock-Gras bedecket. Sie beherbergen Falklanddrosseln, Schwarzkehlfinken und den endemischen Tussak-Vogel. Da die Insel frei von eingeschleppten Nagetieren geblieben ist, konnten insgesamt 47 verschiedene Brutvogelarten nachgewiesen werden. Sea Lion Lodge (-/M/A)

10. - 11. Tag

Sea Lion Island

Die Sea Lion Lodge ist die einzige Unterkunft auf der Insel und liegt ideal für Tierbeobachtungen. Die See-Elefanten sind ganz in der Nähe. Noch näher sind Magellanpinguine, deren sanftes Gebrüll Sie bis zur Unterkunft hören werden. Eselspinguine sind ganz in der Nähe und südliche Riesensturmvögel nur ein wenig weiter entfernt. Sea Lion Lodge (F/M/A)

12. Tag

Sea Lion Island – Bleaker Island

Flug mit dem Islander Kleinflugzeug nach Bleaker Island. Auf einer Orientierungstour werden Ihnen zunächst die verschiedenen Tierkolonien gezeigt. Bleaker Island liegt im Südosten des Archipels, ist relativ flach und verfügt über lange Sandstrände und geschützte Buchten. Tussock-Gebiete und Teiche bieten einen idealen Lebensraum für verschiedene Vogelarten. Vierzig verschiedene Brutvögel wurden registriert. Dazu zählen Dampfschiffente, Schwarzhalsschwan und Silbertaucher. Nur wenige Gehminuten von der Unterkunft ist eine Kormoran-Kolonie. Auf Bleaker Island leben Felsen-, Esels- und Magellan-Pinguine. Ihr Fotoreiseleiter hält Tipps für Sie bereit, wo Sie die idealen Fotoplätze finden können. Cobb´s Cottage (F/M/A)

13. - 14. Tag

Bleaker Island

Zeit für Fotoerkundungen auf Bleaker Island. Cobb´s Cottage (F/M/A)

15. Tag

Bleaker Island – Stanley

Flug im Islander-Kleinflugzeug der FIGAS von Bleaker Island nach Stanley. Danach Transfer zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Malvina House Hotel (F/M/A)

16. Tag

Volunteer Point

Transferfahrt nach Volunteers Point (ca. 2 Std.). Auf dem Weg zur Halbinsel nordöstlich des Berkeley Sound passieren Sie das einzigartige eiszeitliche Phänomen der steinernen Blockströme. Bei Volunteer Point lebt Falklands größte Kolonie von Königspinguinen, die dort ihr nördlichstes Vorkommen haben. Schien diese farbenprächtige Pinguinart 1870 auf den Inseln ausgerottet, zählte man 1971 wieder 30 brütende Tiere und 9 Küken. Heute sind es 500 Brutpaare, die jedes Jahr etwa 200 Küken erfolgreich aufziehen. In der Nähe brüten auch Eselspinguine und der Torfboden ist durchlöchert von Bruthöhlen der Magellanpinguine. Malvina House Hotel (F/M/A)

17. Tag

Stanley – Santiago de Chile

Rechtzeitig gemeinsamer Transfer zum Flughafen Mount Pleasant. Dort startet der Rückflug von Stanley über Punta Arenas nach Santiago de Chile. Übernachtung im nahen Flughafenhotel. Holiday Inn Santiago – Airport Terminal (F/-/-)

18. Tag

Santiago de Chile – Rückflug

Weiterflug von Santiago de Chile nach Europa. (F/-/-)

19. Tag

Ankunft

Ankunft am Zielflughafen.

Termine und Preise

Gerne vermitteln wir Ihnen passende Flüge zu tagesaktuellen Preisen ab etwa 2.300 € pro Person.

Die Reisepreise basieren auf dem Umrechnungskurs von 0,85 GBP zum Euro.

Start Ende Preis EZ Hinweis
16.10.2025 03.11.2025 8.190 €

Einzelzimmer nur in Santiago de Chile möglich

Buchen/Reservieren

Eingeschlossene Leistungen

  • 14 Tage Landprogramm
  • Alle Transferfahrten
  • 16 Übernachtungen in Doppelzimmern in Hotels, Cabins und Farmen
  • Flüge im FIGAS Kleinflugzeug zwischen den Standorten auf den Falkland-Inseln mit 20 kg Freigepäck pro Person
  • 11 x Frühstück, 7 x Mittagessen, 8 x Abendessen (auf Sunders ist Selbstverpflegung; Grundnahrungsmittel werden eingeflogen)
  • Exkursionen und Eintritte laut Programm
  • Fotoreiseleitung Thorsten Milse
  • Englisch sprechende lokale Agentur-Betreuung ab/bis Stanley

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Flüge, die wir Ihnen auf Wunsch im Namen und auf Rechnung der Fluglinien zu tagesaktuell günstigsten Tarifen vermitteln
  • Eventuelle Visagebühren
  • Getränke und übrige Mahlzeiten
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Falkland Ausreisesteuer ca. 30 GBP (zahlbar bei Abflug am Mount Pleasant Airport)
  • Reiseversicherungen ggf. mit Ergänzungsschutz COVID-19
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands in der 2. Klasse 79 € (1. Klasse 159 €)
  • Kosten für Corona-Tests

Vorgesehene Unterkünfte

  • Holiday Inn Santiago – Airport Terminal
  • Malvina House Hotel
  • The Settlement
  • Sea Lion Lodge
  • Cobb´s Cottage

Zubuchbare Leistungen

Rail & Fly in der 1. Klasse innerhalb Deutschlands für 159 €

Rail & Fly in der 2. Klasse innerhalb Deutschlands für 79 €

Der Abflug in Europa sollte am Donnerstag sein, da Flüge nach und von Falkland nur samstags erfolgen.
Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:
Nach Vertragsabschluss und gegen Aushändigung des Sicherungsscheines wird eine Anzahlung von 25 % fällig. Die Restzahlung wird 75 Tage vor Reisebeginn fällig.
Stornokosten: Stornierung bis zum 60. Tag vor Reiseantritt 50 %, Stornierung ab dem 59. bis zum 32. Tag vor Reiseantritt 75 %, Stornierung ab dem 31. Tag bis zum Tag des Reiseantritts oder bei Nichtanreise 95 % des Reisepreises.

Die Unterkünfte auf Saunders Island ist sehr einfach und zweckmäßig. Sie hat ein gemeinsames Badezimmer. Das Esszimmer wird mit weiteren Gästen geteilt.
Teilweise steht kein W-LAN zur Verfügung. Andernorts nur zeitweise und gegen Gebühr.
Die Flugpläne für den Flugdienst zwischen den Falkland-Inseln werden täglich entsprechend der Nachfrage und den Wetterbedingungen festgelegt. Die Abflugzeit und die Flugroute werden am Abend vor dem Abflug bekannt gegeben. Die Abflugzeiten können von 07:00 Uhr bis zum frühen Abend variieren. Die Flugdauer hängt von der Flugroute ab. Geflogen wird überwiegend per Lufttaxi von FIGAS (Falkland Islands Government Air Services). Die Propeller-Maschinen vom Typ Britten Norman Islander sind für max. 8 Personen und alle Pisten des Archipels geeignet. Gelandet wird auch schon mal am Strand oder auf der grünen Piste.

Aus Sicherheitsgründen ist die Freigepäckmenge auf 20 Kilo pro Passagier (internationale Gäste) begrenzt. Übergepäck kann auf Anfrage und gegen eine Gebühr von ca. 1,55 £ pro Kilo befördert werden. Das Übergepäck muss im Voraus angemeldet werden.
Das Wetter auf den Falkland-Inseln kann extrem wechselhaft sein. Die Falkland-Inseln sind dafür bekannt, dass sie zuweilen vier Jahreszeiten an einem Tag erleben. Die Temperaturen liegen in der Regel zwischen 5 und 15 °C. Sie sollten mit Regen, Sonne, bewölktem Himmel oder ggf. Neuschnee rechnen. Der Wind kann sehr stark bis stürmig sein, in Einzelfällen kann es auch zu Flugverzögerungen bzw. -ausfällen kommen. Die Reiseroute und das Programm werden dann entsprechend angepasst.
In Stanley gibt es eine Bank (Standard Chartered Bank Plc, werktags von 09 bis 15 Uhr), ein Postamt und ein Briefmarken-Geschäft. Es gibt mehrere Restaurants, Cafés und Bars, in denen Reisende Speisen und Getränke kaufen können. Es gibt einen ATM-Geldautomaten in der Stanley Services-Tankstelle. Britische Pfund sind auf den Inseln frei im Umlauf. US-Dollars werden weitgehend akzeptiert.
Englisch ist die offizielle Landessprache.
Alle Besucher sollten sicherstellen, dass sie über eine angemessene Krankenversicherung verfügen. Idealerweise sollte Ihr Versicherungsschutz den medizinischen Flug-Krankenrücktransport einschließen. Nehmen Sie Ihren persönlichen Medikamentenbedarf in ausreichender Menge mit. Das einzige Krankenhaus befindet sich in Stanley.
Alle Reisenden, die auf den Falkland-Inseln ankommen, benötigen:
* ein Rückflugticket oder einen anderen Nachweis über eine im Voraus bezahlte Weiterreisemöglichkeit
* ausreichende Geldmittel für die voraussichtliche Dauer des Aufenthalts auf den Inseln
* im Voraus gebuchte Unterkunft auf den Inseln
Die internationale Ausreisesteuer beträgt ca. £ 25 pro Person (Stand: September 2022). Diese muss vor Ort bezahlt werden, in Britischen Pfund oder US-Dollar.

Das Ausfüllen eines Fragebogens vor Reiseantritt ist notwendig.

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung kommen wir durch Übergabe eines Sicherungsscheins der R&V Allgemeine Versicherung AG nach.
Lesen Sie bitte die Infos und Reisebedingungen.

Allgemeine Informationen zum Reiseland

AuswärtigeS Amt:Aktuelle Informationen zu Sicherheit, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, Medizin und mehr unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit

Beste Reisezeit:  November bis Februar

Einreise:EU-Bürger und Bürger der Schweiz benötigen nur einen Reisepass und kein vorab beantragtes Visum.

Flugdauer: 18 - 20 Stunden

Geld:Währung: Die Währung ist das Falkland Islands Pound. 1 FKP = 100 Pence. Das Falkland-Pfund gleicht im Wert dem Englischen Pfund GBP, das auf den Falkland-Inseln auch akzeptiert wird. Viele Geschäfte, Hotels und Restaurants akzeptieren auch USD/EURO in bar.

Impfungen: Bei der Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Klima: Auf den Falklandinseln herrscht gemäßigtes Klima mit milden Wintern und kühlen Sommern. Wie die Sonne sollte auch der Wind nicht unterschätzt werden, und Sie müssen mit schnellen Wetterumschwüngen rechnen. Die Jahreszeiten sind den europäischen entgegengesetzt: Im Südsommer (Dezember bis Februar) werden selten 20 °C erreicht; im Südwinter (Mai bis September) herrscht starke Bewölkung, und die Temperatur steigt selten über 3 °C an. Das Wetter ist ganzjährig wechselhaft bei in der Regel geringen bis mäßigen Niederschlägen werden..

Mobiltelefon: GSM 1900. Mobiltelefone müssen Triband haben. Der Sende-/Empfangsbereich ist im größten Teil des Landes gut, aber in abgelegenen Gegenden sowie in den Bergen besteht meist kein Empfang.

Netzspannung: Die Netzspannung in Chile/auf den Falkland-Inseln beträgt 220/240 Volt, 50 Hz. Ein Adapter sollte mitgebracht werden.

Ortszeit: Der Zeitunterschied zu unserer Winterzeit meist -6 Stunden, während unserer Sommerzeit -8 Stunden.

Sprache: Die Amtssprache ist Englisch.

Sicherheit: Von unseren örtlichen Kollegen und Reisegästen, die das Land kürzlich bereist haben, liegen uns keine besonderen Hinweise auf Sicherheitsprobleme vor. 

Alle Informationen ohne Gewähr.

Reiseleitung für Ihren Wunschurlaub

Thorsten Milse

Freuen Sie sich auf den international renommierten Natur- und Tierfotograf/-videograf Thorsten Milse. In vielen Regionen der Welt fotografierte er unzählige Arten und Lebensräume. Seine Hauptthemen sind vom Aussterben bedrohte Arten: die letzten großen, charismatischen Tiere der Erde. Sein starker Fokus liegt auf dem Naturschutz. In diesem Zusammenhang arbeitet er an verschiedenen Programmen zusammen mit dem WWF, World Wide Found for Nature, wie dem Global Arctic Program, Tiger Protection und dem Snow Leopard, Conservation Project in der Mongolei. Auch mit der Naturschutzorganisation WCS Wildlife Conservation Society -Turtles and LemurLove Katta-Projekte im Amazonas-Dschungel und auf Madagaskar.

Generelle Informationen

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie weiterhin Risiken bei internationalen Reisen bestehen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz sowie vulnerable Personengruppen. Bestimmungen zur Einreise oder internationale Verkehrsverbindungen können sich mit der Pandemielage schnell ändern.

Die 3G-Regel ist bei der Einreise nach Deutschland aufgehoben, es besteht an manchen Flughäfen die Empfehlung eine Maske zu tragen.

Informationen zur Einreise

Sofern Testpflichten bestehen, sind Kinder und Jugendliche nicht grundsätzlich davon befreit.

Ein Testnachweis ist für die Einreise nicht mehr erforderlich.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Einreise.

Ein Genesungsnachweis ist für die Einreise nicht mehr erforderlich.

Es gibt derzeit im Vorfeld der Reise keine verpflichtenden Einreiseformulare oder Online-Registrierungen mit COVID-19-Bezug.
Es sind derzeit keine COVID-19-bedingten Einschränkungen bei der Einreise (z.B. Grenzschließungen, Test- und Impfnachweispflichten) in Kraft.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise.

Ein Impfnachweis ist für die Einreise nicht mehr erforderlich.

Derzeit besteht keine Quarantänepflicht.

Die Durchreise ist gestattet.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Einreise.

Ein Impfnachweis ist für die Einreise nicht mehr erforderlich.

Vor Ort

Reguläre Flugverbindungen zwischen dem Flughafen Mount Pleasant und Chile wurden wieder aufgenommen.

Kontaktpersonen von COVID-19-Infizierten müssen sich nicht mehr in Selbstisolation begeben. Es wird geraten, sich regelmäßig testen zu lassen.

Bei einer positiven Testung begeben sich Personen so lange in Quarantäne, bis sie einen negativen Test nachweisen können.

Vor Ort gibt es keinerlei abweichende Erleichterungen.

Es bestehen derzeit keine COVID-19-bezogenen 3G-Einschränkungen.

Derzeit gibt es keine COVID-19-bedingten Reiseeinschränkungen im Land.

7-tages Inzidenz:

Aktueller Wert: 459. Vorwoche: 1550

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Ausreise-Informationen

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, bestehen keine Anmeldepflichten oder sonstige Vorgaben mehr.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Es besteht keine Testverpflichtung vor Einreise nach Deutschland.

Seit Mai 2022 ist die Pflicht aufgehoben bei Einreise einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung nachzuweisen.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.