Spitzbergen
Reiseroute Spitzbergen Expeditions-Seereise

Arktische Naturwelt rund um Spitzbergen

11 Tage Reise / ab 70 Teilnehmer
  • Vorübernachtung Oslo inklusive
  • Mehr Kabinen-Kategorien auf Anfrage
  • Wissenswertes zu Flora & Fauna
  • Zodiac-Ausflüge & Tiersichtung
  • Spur der Grönlandwale & Walrosse
Walrosse vor dem Expeditionsschiff
Eisbär (c) Brigitte Fugger
Gletscher (c) Brigitte Fugger
Blumenfeld (c) Brigitte Fugger

Außergewöhnlich klares, kräftiges Licht gehört zu den Besonderheiten des Sommers in Spitzbergen. Vom späten Frühjahr bis weit in den Sommer geht hier die Sonne nicht mehr unter. Dies macht, neben grandiosen Landschaften, den Reiz des Svalbard-Archipels aus. Während auf der einen Seite spitze, meist unbestiegene Berggipfel die Kulisse bilden, schieben auf der anderen Seite kilometerbreite Gletscher unaufhörlich ihre Eismassen ins Meer und kalben blaugrün schimmernde Eisberge, die langsam durch die Fjorde treiben.

Auf etwa halber Strecke zwischen Norwegen und dem Nordpol gelegen, umfasst der Svalbard-Archipel alle Landmassen zwischen 74° und 81° nördlicher Breite sowie 10° und 35° östlicher Länge. Seine Hauptinseln sind (Svalbard) Spitzbergen und Nordaustlandet (Nordostland). Mit einer Fläche von nur rund 64.000 Quadratkilometern bietet die Inselgruppe auf verhältnismäßig kleinem Raum eine erstaunlich vielfältige Pflanzen- und Tierwelt.

Eisbären sind hier ebenso zu beobachten wie Eisfüchse und die kleinen Spitzbergen-Rentiere. Auf Treibeisschollen ruhen Bart- und Ringelrobben, und mit etwas Glück bekommt man sogar Walrosse zu Gesicht. In steilen Felswänden brüten Dickschnabellummen und Krabbentaucher, Papageitaucher und andere Seevögel. Auf den Teichen sind Sterntaucher zu Hause. Interessant ist auch der Vergleich zwischen der Alpen- und Tundraflora.

1. Tag

Abflug

Individueller Flug über Oslo nach Longyearbyen. Je nach Flugverbindung kann eine Übernachtung in Oslo oder Longyearbyen notwendig sein. Radisson Blu Airport Oslo/ Svalbard The Vault

2. Tag

Longyearbyen und Einschiffung

Vor der Einschiffung besteht die Möglichkeit eines Rundgangs durch die frühere Bergarbeiterstadt Longyearbyen. Dabei sind die Pfarrkirche und das Svalbard Museum, mit seinen Ausstellungen zu Bergbauindustrie und Polargeschichte, einen Besuch wert. Auch ein Ausflug in die umgebende Tundra lohnt sich. Mehr als 100 verschiedene Pflanzenarten sind hier zu Hause. Am Nachmittag (ca. 16 Uhr) begeben Sie sich zum Hafen von Longyearbyen und an Bord des Schiffes. Am Abend beginnt Ihre Spitzbergen-Umrundung mit der Fahrt durch den Isfjorden. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/-/A)

3. Tag

Krossfjorden

Besuch des Krossfjords und Schlauchbootfahrt zum 14.-Juli-Gletscher. Dreizehenmöwen und Dickschnabellummen nisten hoch in den Felsen, an deren Fuß oft Eisfüchse nach Nahrung suchen. An den Berghängen blüht die Tundra, und im Fjord ist hin und wieder eine Bartrobbe zu beobachten. Nachmittags wird Ny Ålesund erreicht, die nördlichste Ortschaft der Erde. In der Nähe der Forschungsstation brüten Eiderenten, Kurzschnabelgänse und Küstenseeschwalben. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

4. Tag

Liefdjefjord

Wenn das Wetter es erlaubt, fahren Sie in den Liefdefjord hinein und landen auf einer der Tundrainseln der Andøyane-Gruppe. Eiderenten und Kurzschnabelgänse nisten hier. Hin und wieder ist auch die Prachteiderente anzutreffen. Vor der 5 km langen Gletscherfront des Monacogletschers finden Sie tausende von Dreizehenmöwen, die auf Futter lauern. Auch Eisbären sind schon auf der Gletscherwand gesehen worden. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

5. Tag

Phippsoya

Mit Phippsøya, die zur Sieben-Insel-Gruppe gehört, erreichen Sie den nördlichsten Punkt dieser Reise. Hier auf 81° nördlicher Breite befinden Sie sich nur noch 540 Meilen vom geografischen Nordpol entfernt. Eisbären streifen über die Inseln, immer begleitet von Elfenbeinmöwen. Mehrere Stunden erleben Sie die spektakuläre Umgebung im Packeis und können nach der Rosenmöwe Ausschau halten bevor, das Schiff Kurs nach Süden nimmt. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

6. Tag

Lågøya – Hinlopenstraße

Die Insel Lågøya in der nordöstlichen Einfahrt zur Hinlopenstraße bietet eine gute Möglichkeit, Walrosse zu sehen. Auf dieser Insel mit ihrer weiten Lagune wurden sogar schon Schwalbenmöwen beobachtet. Am Sorgfjord finden Sie vielleicht Walrosse, nicht weit von historischen Walfängergräbern aus dem 17. Jh. Auf einer Wanderung über die Tundra halten Sie nach Schneehühnern Ausschau. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

7. Tag

Hinlopenstraße

Die Hinlopenstraße trennt Westspitzbergen von Nordaustlandet, der zweitgrößten Insel des Svalbard-Archipels. Sie ist vollständig von Eis bedeckt. Hier erreichen Sie den nördlichsten Punkt der Reise. Auf den Eisschollen sind nun häufiger Eisbären, Bart- und Ringelrobben zu entdecken, und auch die rein weißen Elfenbeinmöwen zeigen sich gelegentlich. Im Lomfjord (Westspitzbergen) können Sie bei einer Schlauchbootfahrt Tausende von Dickschnabellummen in den Basaltklippen beobachten, und bei einem Ausflug in die Augustabukta (Nordaustlandet) begegnen Sie meist kleinen Gruppen des zierlichen Spitzbergen-Rentiers, Kurzschnabelgänsen, Elfenbeinmöwen und Walrossen.

Auf Torrelneset erkunden Sie die Polarwüste Nordaustlandets, in unmittelbarer Nähe der drittgrößten Eiskappe der Erde, die hier ins Meer mündet. Sie wandern entlang der eindrucksvollen Küste mit Steinformationen, die im Laufe von Jahrtausenden hier geformt wurden. Vielleicht treffen Sie auf Walrosse. Auf dem Kurs nach Süden haben Sie eventuell das Glück, auf Grönlandwale zu stoßen. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

8. Tag

Freemansund

Am Sundneset im Freemansund sind bei einer Tundrawanderung Rentiere und Weißwangengänse zu sehen. Später landen Sie auf der Westseite der flachen Diskobucht bei Edgeøya an. Am Rand einer engen Schlucht nisten Dreizehenmöwen, Gryllteisten und Eismöwen. In der Brutzeit der Vögel suchen hier nicht selten Eisfüchse und Eisbären nach abgestürzten Jungvögeln. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

9. Tag

Hornsund

Bei der Einfahrt in den Hornsund im Süden Spitzbergens fällt der spitze Gipfel des Hornsundtind (1.431 m) auf, dem die Insel ihren Namen verdankt. 14 Gletscher kalben in den Hornsund und bieten Robben und Eisbären gute Lebensbedingungen. Auf dem Berg hinter der polnischen Forschungsstation brüten Tausende der nur drosselgroßen Krabbentaucher. Sie sind die kleinsten Alken von Spitzbergen. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

10. Tag

Van-Keulen-Fjord

Landgang im Van-Keulen-Fjord auf der Insel Ahlstrandhalvøya. Hier liegen riesige Haufen von Weißwalknochen, die Jäger des 19. Jahrhunderts zurückgelassen haben. Die Zahl der Weißwale (Belugas) hat sich seither wieder erhöht, und oft sieht man kleinere Gruppen im Fjord schwimmen. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Recherchefjord, wo auf einer Wanderung vielleicht Rentiere zu sehen sind. MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius (F/M/A)

11. Tag

Longyearbyen – Rückflug

Ankunft in Lonyearbyen gegen Mitternacht, Ausschiffung je nach Flugplan und Transfer zum Flughafen. Rückflug über Oslo. Je nach Flugplan kann eine weitere Übernachtung erforderlich sein. (F/-/-)

Termine und Preise

Gerne vermitteln wir Ihnen passende Flüge zu tagesaktuellen Preisen ab etwa 840 € pro Person.

2023 MS Hondius

Start Ende Preis EZ Hinweis
27.06.2023 07.07.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

27.06.2023 07.07.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

22.07.2023 01.08.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

22.07.2023 01.08.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

31.07.2023 10.08.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

31.07.2023 10.08.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren


2023 MS Ortelius

Start Ende Preis EZ Hinweis
03.07.2023 13.07.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

03.07.2023 13.07.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

12.07.2023 22.07.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

12.07.2023 22.07.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

21.07.2023 31.07.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

21.07.2023 31.07.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

30.07.2023 09.08.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

30.07.2023 09.08.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

08.08.2023 18.08.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

08.08.2023 18.08.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren


2023 MS Plancius

Start Ende Preis EZ Hinweis
05.07.2023 15.07.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

05.07.2023 15.07.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

14.07.2023 24.07.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

14.07.2023 24.07.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

23.07.2023 02.08.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

23.07.2023 02.08.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

10.08.2023 20.08.2023 6.550 € 4.300 €

2-Bettkabine mit Bullauge

Buchen/Reservieren

10.08.2023 20.08.2023 7.050 € 4.600 €

2-Bettkabine mit Fenster

Buchen/Reservieren

Eingeschlossene Leistungen

  • 11 Tge Landprogramm
  • 1 Vorübernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück im Flughafen-Hotel in Oslo oder im Hotel in Longyearbyen (je nach Flugplan)
  • 9 Übernachtungen an Bord in gebuchter Kabinenkategorie
  • 9 Frühstück, 8 Mittagessen, 9 Abendessen an Bord
  • Kaffee und Tee während der Seereise inklusive
  • Zodiac-Ausflüge bzw. geführte Landgänge während der Schiffsreise (wetterabhängig)
  • Fachkundige Lektorenvorträge zu Fauna, Flora und Region
  • Leih-Gummistiefel an Bord für Landgänge und Ausflüge (während der Kreuzfahrt)
  • Englisch sprechendes Expeditionsteam an Bord       

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Flüge, die wir Ihnen auf Wunsch im Namen und auf Rechnung der Fluglinien zu tagesaktuell günstigsten Tarifen vermitteln
  • Getränke und übrige Mahlzeiten
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen ggf. mit Ergänzungsschutz COVID-19
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands in der 2. Klasse 79 € (1. Klasse 159 €)
  • Kosten für Corona-Tests

Vorgesehene Unterkünfte

  • Radisson Blu Airport Oslo/ Svalbard The Vault
  • MS Hondius, Janssonius, Ortelius od. Plancius

Zubuchbare Leistungen

Rail & Fly in der 2. Klasse innerhalb Deutschlands für 79 €

Rail & Fly in der 1. Klasse innerhalb Deutschlands für 159 €

Die Mindestteilnehmerzahl von 70 Personen muss bis 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein.
Soweit bekannt, sind alle Treibstoff- und Bunkerzuschläge im Preis enthalten. Eine Erhöhung der Reederei bleibt dennoch vorbehalten.
Diese Reise wird mit anderen Veranstaltern gemeinsam gebucht (internationale Gruppe).

Diese Reise ist aufgrund der Reederei-Vorgaben nur für vollständig geimpfte Reisegäste durchführbar.

Für diese Reise gelten aufgrund der Vorgaben der Reederei gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:
Nach Vertragsabschluss und gegen Aushändigung des Sicherungsscheines wird eine Anzahlung von 20 % fällig. Die Restzahlung wird 65 Tage vor Reisebeginn fällig.
Stornierung bis zum 95. Tag vor Reiseantritt 20 %, Stornierung ab dem 94. bis zum 65. Tag vor Reiseantritt 50 %, Stornierung ab dem 64. Tag bis zum Tag des Reiseantritts oder bei Nichtanreise 90 % des Reisepreises.

Alle geplanten Routen sind wetterabhängig und unterliegen den örtlichen Gegebenheiten (Eissituation, Windstärke, Dünung bzw. Umweltschutzauflagen). Die Sicherheit an Bord hat stets Vorrang. Änderungen des Programms/Reiseverlaufs können jederzeit vom Kapitän/Expeditionsteam ausgesprochen werden.

Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
Der Abschluss einer Auslands-Reisekrankenversicherung inkl. Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.

Für die Einreise nach Spitzbergen wird ein Reisepass benötigt.

Flugplanbedingt ist eventuell nach der Schiffsreise eine Übernachtung in Longyearbyen oder Oslo notwendig.
Einzelreisende können eine "halbe" Doppelkabine buchen. In diesem Fall erfolgt die Unterbringung mit anderen internationalen Reisenden des gleichen Geschlechts.

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Wenn Sie an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung bitte darauf an!
Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung kommen wir durch Übergabe eines Sicherungsscheins der R&V Allgemeine Versicherung AG nach.
Lesen Sie bitte die Infos und Reisebedingungen.

Generelle Informationen

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie weiterhin Risiken bei internationalen Reisen bestehen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz sowie vulnerable Personengruppen. Bestimmungen zur Einreise oder internationale Verkehrsverbindungen können sich mit der Pandemielage schnell ändern.

Seit Juni 2022 ist die 3G-Regel bei der Einreise nach Deutschland ausgesetzt, d.h. Einreisende müssen nicht mehr nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Die zunächst bis Ende September gültige Verordnung wurde inzwischen bis zum 31.01.2023 verlängert. Gilt in mindestens einem von zwei Ländern Maskenpflicht im Flugverkehr, so gilt diese auch auf dem Flug. Die Umsetzung liegt bei der durchführenden Airline und kann daher abweichend sein. Reisenden wird empfohlen stets mindestens eine Maske mit sich zu führen. Für Informationen zur Maskenpflicht, siehe entsprechende Kategorie.

Informationen zur Einreise

Sofern Testpflichten bestehen, sind Kinder und Jugendliche nicht grundsätzlich davon befreit.

Testnachweise sind nicht mehr erforderlich.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Einreise.

Ein Genesungsnachweis ist nicht mehr erforderlich.

Reisen nach Spitzbergen sind nach Aufhebung des zuvor geltenden Einreiseverbots vom Festland grundsätzlich wieder möglich.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise.

Es gibt keine Quarantäne bei der Einreise.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Einreise.

Ein Impfnachweis ist nicht mehr erforderlich.

Vor Ort

Vom norwegischen Festland aus gibt es jede Woche mehrere Flüge mit SAS und Norwegian Airlines nach Svalbard.

Vor Ort gibt es keinerlei abweichende Erleichterungen.

7-tages Inzidenz:

Aktueller Wert: 0. Vorwoche: 0

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, besteht keine Anmeldepflicht über die digitale Einreiseanmeldung bei Rückkehr nach Deutschland. Die genauen Regelungen können Sie dem Merkblatt des Gesundheitsministeriums entnehmen.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Es besteht keine Testverpflichtung vor Einreise nach Deutschland.

Seit 31.05. ist die Pflicht aufgehoben bei Einreise einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung nachzuweisen.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.