Chobe-Nationalpark in Botswana

Der fast 10.700 km2 große und gut erschlossene Chobe-Nationalpark liegt in Botswanas Nordosten. Vier verschiedene Landschafts- und Vegetationszonen kennzeichnen das drittgrößte Schutzgebiet des Landes: Sumpflandschaft und Leberwurstbäume im Westen, saisonal überflutete Gebiete mit Galeriewäldern am Chobe-Fluss, am Savuti Trockensavanne mit Inselbergen, Mopane-Baumsavanne und Miombo-Wälder im übrigen Gebiet. Vor allem aber ist der Park berühmt für seinen Wildreichtum: Hier lebt Afrikas größte Elefantenpopulation (um die 70.000 Tiere sollen sich im und um den Nationalpark aufhalten).

Der fast 10.700 km2 große und gut erschlossene Chobe-Nationalpark liegt in Botswanas Nordosten. Vier verschiedene Landschafts- und Vegetationszonen kennzeichnen das drittgrößte Schutzgebiet des Landes: Sumpflandschaft und Leberwurstbäume im Westen, saisonal überflutete Gebiete mit Galeriewäldern am Chobe-Fluss, am Savuti Trockensavanne mit Inselbergen, Mopane-Baumsavanne und Miombo-Wälder im übrigen Gebiet. Vor allem aber ist der Park berühmt für seinen Wildreichtum: Hier lebt Afrikas größte Elefantenpopulation (um die 70.000 Tiere sollen sich im und um den Nationalpark aufhalten).

Hier kann man große Herden Afrikanischer Büffel beobachten sowie mehrere Antilopenarten, die in Botwana nur hier zu finden sind: Puku (Gelbfuß-Moorantilope) und Chobe-Schirrantilope, Sharpe-Greisbock und Oribi. Außerdem sind Große Kudus zu beobachten, Rappenantilopen, Pferdeantilopen und Tsessebes (Leierantilopen), Flusspferde, Löwen, Tüpfelhyänen und Schabrackenschakale, nicht selten auch Leoparden, Geparde und Afrikanische Wildhunde. Während der trockenen Monate (Mai bis Oktober) konzentrieren sich die Wildtiere am Chobe–Fluss und im Bereich der Linyanti-Sümpfe.

In der Regenzeit verwandelt sich die Savuti-Marsh in ein eindrucksvolles Tierparadies. Mit Massen von Wasservögeln wie Sattelstorch, Klaffschnabel, Weißbrustkormoran, Schlangenhalsvogel und Goliathreiher; ebenso Nilgans und Witwenpfeifgans, auch Malachiteisvogel und Karminspint; insgesamt sind im Chobe-Nationalpark mehr als 440 Vogelarten zu Hause. Besucher des artenreichen Parks, die sich Zeit nehmen, kommen voll auf ihre Kosten!