Botswana

Desert & Delta Flugsafari

12 Tage Reise
  • Flug Safari
  • Tierbeobachtung im Okavango Delta
  • Pirschfahrten im Moremi Wildreservat

Erleben Sie eine exklusive Flugsafari, die Sie zu einigen der spektakulärsten Wildreservate und schönsten Unterkünfte in Botswana führt. Ihre Reise beginnt im Moremi-Wildreservat, wo Sie die reiche Tierwelt und die atemberaubende Landschaft erkunden werden. Weiter geht es in das Herz des Chobe-Nationalparks, bekannt für seine beeindruckenden Elefantenherden und Wildtierbeobachtungen. Im Chobe-Nationalpark haben Sie die Möglichkeit, die Tierwelt am Ufer des Chobe-Flusses hautnah zu erleben. Jede Unterkunft bietet eine einzigartige Mischung aus Luxus, Abenteuer und unvergleichlichen Wildtierbeobachtungen.

1. Tag

Abflug

Individueller Flug nach Maun am Abend. 

2. Tag

Maun - Moremi Wildreservat

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Maun werden Sie von einem Vertreter von Desert & Delta Safaris empfangen, der Ihnen beim Umsteigen in Ihr Leichtflugzeug für den Transfer zum Moremi Wildreservat behilflich sein wird. Ihr Flug wird Ihnen eine Einführung in das Okavango-Delta bieten, während Sie die Weite des UNESCO-Welterbes aus der Luft erleben. Nach der Landung auf dem Moremi-Flugplatz wird Ihr Reiseleiter Sie zu Ihrem Camp fahren.  Camp Moremi (-/-/A)

3. Tag

Moremi-Wildreservat

Sie verbringen den ersten Tag in Botswana mit Pirschfahrten und Bootsausflügen. Dies bietet Ihnen die beste Chance, um die hier lebende faszinierende Tierwelt zu sehen. Unter anderem können Sie Elefanten und Kaffernbüffel, Giraffen, Moorantilopen und Halbmondantilopen, Schlangenhalsvögel, Glockenreiher, Klunkerkraniche und Fischeulen entdecken, dazu Hyänen, Löwen und manchmal sogar Wildhunde.   Camp Moremi (F/M/A)

4. - 5. Tag

Moremi Wildreservat – Okavango Delta

Eine letzte Pirschfahrt im Moremi Wildreservat wird heute am frühen Morgen unternommen. Danach geht die Reise weiter: Sie fliegen zum Okavango Delta. Dieser ist bekannt für seine weitläufigen Grasflächen, die saisonal überschwemmt werden und sich zu einem üppigen Lebensraum für Tiere entwickeln. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in der klassischen Xugana Island Lodge, die ideal am Rande einer Tiefwasserlagune liegt, somit können Sie den besten Blick auf das Okavango Delta werfen. Die Xugana Island Lodge bietet eine Vielzahl von Safari-Aktivitäten an, darunter Mokoro-Ausflüge, Bootsfahrten, geführte Buschwanderungen, Pirschfahrten und optionale Hubschrauberflüge.  Xugana Island Lodge (F/M/A)

6. - 7. Tag

Okavango Delta - Savuti

Nach einem köstlichen Frühstück geht es per Leichtflugzeugtransfer nach Savuti. Bekannt als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete in Botswana, erwartet Sie hier auf den täglichen Pirschfahrten entlang des Savute-Kanals und des Savute-Sumpfes unvergessliche Tierbeobachtungen.   Savuti Safari Lodge (F/M/A)

8. Tag

Savuti – Chobe-Fluss

Gleich nach dem ersten Kaffee am frühen Morgen unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt im Savuti, bevor Ihr Leichtflugzeugtransfer in den Chobe Nationalpark erfolgt. Dort können Sie den Nachmittag in der Lodge genießen. Es kann sein, dass die Tokos und Zebramangusten Sie besuchen werden, stellen Sie also sicher, dass Ihr Kamera Akku stehts vollgeladen ist.   Chobe Game Lodge (F/M/A)

9. - 10. Tag

Chobe Nationalpark

Sie verbringen die Nächsten Tagen mit Pirschfahrten entlang des Flusses, wo oft Pferde- und Rappenantilopen, Moor- und Grasantilopen, Giraffen, Zebras und Kaffernbüffel zu entdecken sind. Vielleicht haben Sie auch das Glück, Elefanten beim Trinken und Baden zuzusehen - ein Erlebnis! Halten Sie auch nach Flusspferden und Krokodilen Ausschau. Und nach Vögeln - die Schreiseeadler-Rufe sind unverwechselbar!  Chobe Game Lodge (F/M/A)

11. Tag

Chobe Nationalpark - Kasane

Nach dem Frühstück geht mit Straßentransfer zum Kasane Flughafen. Hier treten Sie Ihren Heimflug an. (F/-/-)

12. Tag

Ankunft


Termine und Preise

Gerne vermitteln wir Ihnen passende Flüge zu tagesaktuellen Preisen ab etwa 1.330 € pro Person.

Start Ende Preis EZ Hinweis
01.01.2025 31.03.2025 5.600 € 2.840 €


Privatreise anfragen

01.04.2025 31.05.2025 7.620 € 2.840 €


Privatreise anfragen

01.06.2025 31.10.2025 9.540 € 2.840 €


Privatreise anfragen

01.11.2025 31.12.2025 7.620 € 2.840 €


Privatreise anfragen

Eingeschlossene Leistungen

  • 9 Tage Landprogramm
  • 9 Übernachtungen in Doppelzimmern
  • 9 Frühstück, 8 Mittagessen, 9 Abendessen
  • Lokale Getränke
  • 4 Transfers im Kleinflieger  
  • 1 Straßentransfer zum Kasane Flughafen 
  • Alle genannten Exkursionen und Pirschfahrten laut Programm 
  • Alle Eintrittsgebühren 

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Flüge nach Maun und von Kasane, die wir auf Wunsch im Namen und auf Rechnung der Fluglinien zu tagesaktuell günstigsten Tarifen vermitteln 
  • Eventuelle Visagebühren 
  • Getränke und übrige Mahlzeiten 
  • optionale Exkursionen 
  • persönliche Ausgaben. 

Vorgesehene Unterkünfte

  • Camp Moremi
  • Xugana Island Lodge
  • Savuti Safari Lodge
  • Chobe Game Lodge

Informationen:

Botswana ist ein Land von unvergleichlicher Wildnis! Geprägt von Graslandschaften und Inseln, von Naturparks bis hin zu fließenden Flüssen, Botswana hat einfach alles, was man sich auf einer Safari wünschen kann.

Im Süden und Osten erstreckt sich die majestätische Kalahari-Wüste neben den mondähnlichen Pfannen von Nxai und Makgadikgadi. Währenddessen entfalten sich im Norden und Westen lebhafte Wasserwelten mit der schillernden Schönheit des Okavango-Deltas und den vielfältigen Ökosystemen des Chobe-Flusses.

Botswana bietet ‚weniger‘ und ist das perfekte Reiseziel, wenn Sie sich nach ‚mehr‘ sehnen. Moment, wie geht das? Einfach: weniger Menschenmassen, viel mehr Natur.

Häufig gestellte Reisefragen zu Botswana

Was erwartet Sie bei der Flugsafari?

Es erwartet Sie purer Luxus. Bei dieser Flugsafari werden traumhafte Unterkunft besucht, manche die man per Fahrzeug gar nicht erreichen kann. Deswegen wird diese Flugsafari in Kleinflugzeugen durchgeführt. Jeder Passagier ist somit streng auf 20kg Gepäck in weichen Taschen, einschließlich Handgepäck und Fotoausrüstung, beschränkt. Bitte bedenken Sie, dass die Tür zum Gepäckraum nur 65 x 25 cm groß ist und das auf keinem Fall harte Reisekoffer akzeptiert werden. Genau welches Kleinflugzeug Sie von Unterkunft zur Unterkunft fliegt, kann nicht im Voraus bestätigt werden. Zur Flugzeugflotte gehören unter anderem der einmotorige Gippsland Aeronautics Airvan GA8, die Cessna Grand Caravan C208B, die Cessna Caravan C208A sowie die Quest Kodiak 100. Bitte beachten, dass diese Flugsafari nicht als exklusive Charter Safari gilt, sondern der Flug dient als Luft-transfer. Es kann somit vorkommen, dass Pilot und Kleinflugzeug während der Reise gewechselt werden. Dies wird jedoch in keiner Hinsicht Ihre Reise beeinträchtigen.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Safari in Botswana?

Die beste Zeit für einen Besuch in Botswana ist der Winter von April bis August. Die Temperaturen sind angenehm und es ist normalerweise einfach, Tiere auf einer Safari zu sehen. Die Sommermonate von September bis März sind oft sehr feucht, da diese Zeit auch als nasse oder grüne Jahreszeit für die Region bekannt ist. Dies kann auch dazu führen, dass man in einigen Nationalparks nur schwer vorankommt und es schwieriger ist, Wildtiere zu beobachten, da sie sich während des Sommerregens verstreuen.

Wenn Sie sich für eine Bootstour oder eine Fahrt in einem traditionellen Mokoro-Kanu im Okavango-Delta interessieren, sollten Sie bedenken, dass der Wasserstand in diesem Gebiet saisonal schwankt. Die beste Zeit für einen Besuch des Okavango-Deltas sind die Spätsommer- und frühen Herbstmonate, obwohl der Wasserstand im Winter am höchsten ist. Gegen Ende der Wintermonate und bis in den Frühling hinein beginnt das Wasser zurückzugehen, wobei die Sommermonate die niedrigsten Wasserstände aufweisen. Dies kann einige Wasseraktivitäten wie Mokoro- oder Bootsfahrten beeinträchtigen.

Was sind die beliebtesten Reiseziele in Botswana?

Okavango Delta

Chobe National Park

Moremi-Wildreservat

Makgadikgadi Pans Nationalpark

Nxai Pan Nationalpark

Zentral-Kalahari Nationalpark

Kgalagadi Transfrontier Park

Tsodilo Hills

Linyati Wildreservat

Savuti

Was gehört unbedingt ins Botswana-Reisegepäck?

In das Gepäck einer Botswana-Naturreise gehören u.a. gute Wanderschuhe, warme Kleidung für Morgen und abends, Insektenschutz, Sonnenhut, Fernglas und Kamera mit Extra-Speicherkarten.

Braucht man eine Strom Reisestecker in Botswana?

In Botswana sind die Steckdosen des Typen D, G und M. Die Netzspannung beträgt 220 V und die Frequenz ist 50 Hz.

Was müssen Sie auf Tierbeobachtungsfahrten beachten?

Die Tierbeobachtungsfahrten oder die lokal bezeichneten Gamedrives, werden hauptsächlich in den kühleren Stunden (morgens und abends) des Tages ausgeführt. In diesen Stunden könnte es noch etwas frisch sein. Man ist in offenen Fahrzeugen, mit oder ohne Dach unterwegs, und Sonnenschutz wird anbefohlen.

Die Fotoausrüstung ist an Staub ausgesetzt und wir raten etwas zum Schutz dafür mitzuführen.

Welche Reiseziele sind für eine Reiseverlängerung interessant?

VICTORIA-FALLS-NATIONALPARK

Die Victoria-Fälle an der Grenze zu Simbabwe gehören zu den bekanntesten Naturwundern Afrikas und zu den eindrucksvollsten Wasserfällen weltweit. Der Sprühnebel der von den Einheimischen als Mosi-oa-Tunya, „Rauch, der donnert“, bezeichneten Fälle ist kilometerweit sichtbar. Zwei Kilometer breit fällt der Sambesi-Fluss über einen flachen Basaltvorsprung 108 m in die Tiefe (doppelt so tief wie die Niagara-Fälle). In der Regenzeit donnern 546.000.000 Kubikmeter Wasser pro Minute hinunter. Von Sambia aus führt ein Pfad bis unmittelbar zu der Wasserwand. Spektakulär ist auch die Perspektive am Aussichtspunkt „Boiling Point“ am Fuß der Wasserfälle. Die 111 m hohe Victoria-Falls-Brücke, ein beliebter Ort für Bungee-Springer, kann man zu Fuß überqueren und erhält so fantastische Ausblicke auf die Wasserfälle und die blaugrünen Windungen des Sambesi-Flusses. Empfehlenswert ist ein Rundflug. Das Gebiet um die Wasserfälle ist auch gut für Tierbeobachtungen. Im Flusswald sieht man unter anderem Schirrantilopen und Hornvögel. Bootsfahrten werden angeboten, die auf dem Sambesi entlang der beidseitig des Ufers liegenden Schutzgebiete führen. Dabei kann man oft Elefanten beim Bad beobachten. Empfehlenswerter Aufenthalt und bewährte Unterkünfte: 2 Tage / Zambesi Sun Hotel, Royal Livingstone Lodge, Suss & Chuma Baumhaus Lodge.

Allgemeine Informationen zum Reiseland

Auswärtiges Amt:Aktuelle Informationen zu Sicherheit, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, Medizin und mehr unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit

Beste Reisezeit: Von August bis Oktober ist es trocken, die Tiere kommen zu Wasserstellen. Im Oktober kann es sehr heiß werden! Kgalagadi besser in der kühlen, grünen Zeit von April - Juli.

Einreise:EU-Bürger und Bürger der Schweiz benötigen nur einen Reisepass und kein vorab beantragtes Visum.

Flugdauer: 12 - 15 Stunden

Geld:Währung: 1 BWP (Botswana Pula) = 100 Thebe. Zur Mitnahme eignen sich USD (auch in kleiner Stückelung) in bar, die in den Camps und Lodges akzeptiert werden. MasterCard und Visa können in den meisten Hotels, Lodges und Camps verwendet werden. Einzelheiten erfahren Sie vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

Impfungen: Bei der Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Klima: Es herrscht tropisch-wechselfeuchtes Klima mit einer Regenzeit von November bis März/April und einer ausgeprägten Trockenzeit (Mai bis Oktober). Der wärmste Monat ist der Oktober, in dem die Temperaturen tagsüber schon mal auf über 35°C steigen können. Abends kühlt es etwas ab, bleibt aber warm bis in die Nacht. Nur in den Morgenstunden (bei einer Morgenpirsch) kann es frisch werden.

Mobiltelefon: GSM 900. Der Sende- und Empfangsbereich beschränkt sich auf die städtischen Gebiete. Für diese bestehen in Simbabwe und Sambia Roaming-Verträge mit Mobilfunkgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Fragen Sie bei Ihrem Provider nach.

Netzspannung: Die Netzspannung in den Hotels und Lodges beträgt 220-240 Volt, 50 Hz, und Sie benötigen einen Adapter.

Ortszeit: In Botswana gibt es keine Umstellung von Sommer- und Winterzeit. Der Zeitunterschied beträgt während unserer Winterzeit +1 Stunde; während unserer Sommerzeit herrscht Zeitgleichheit.

Sprache: In Botswana dient Englisch als offizielle Amtssprache und wird überall verstanden.

Sicherheit: Von unseren örtlichen Kollegen und Reisegästen, die das Land kürzlich bereist haben, liegen uns keine besonderen Hinweise auf Sicherheitsprobleme vor.

Alle Informationen ohne Gewähr.

Generelle Informationen

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie weiterhin Risiken bei internationalen Reisen bestehen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz sowie vulnerable Personengruppen. Bestimmungen zur Einreise oder internationale Verkehrsverbindungen können sich mit der Pandemielage schnell ändern.

Die 3G-Regel ist bei der Einreise nach Deutschland aufgehoben, es besteht an manchen Flughäfen die Empfehlung eine Maske zu tragen.

Informationen zur Einreise

Sofern Testpflichten bestehen, sind Kinder und Jugendliche nicht grundsätzlich davon befreit.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Einreise.

Es gibt derzeit im Vorfeld der Reise keine verpflichtenden Einreiseformulare oder Online-Registrierungen mit COVID-19-Bezug.
Es sind derzeit keine COVID-19-bedingten Einschränkungen bei der Einreise (z.B. Grenzschließungen, Test- und Impfnachweispflichten) in Kraft.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Einreise.

Vor Ort

Kinos, Museen, Casinos und Sportstätten sowie Nationalparks und Wildreservate dürfen öffnen.

Der internationale wie nationale Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen.

Es sind keine Einschränkungen mehr bekannt.

Es sind keine Einschränkungen mehr bekannt.

Es sind keine Einschränkungen mehr bekannt.

Es sind keine konkreten Einschränkungen mehr bekannt.

Für Fragen zu COVID-19 stehen Hotlines der Regierung rund um die Uhr unter 16649 und 0800 600 111 zur Verfügung.

Werden Reisende während ihres Aufenthaltes positiv auf COVID-19 getestet, sind unter Umständen Test- und Quarantänemaßnahmen einzuhalten.

Vor Ort gibt es keinerlei abweichende Erleichterungen.

Es bestehen derzeit keine COVID-19-bezogenen 3G-Einschränkungen.

Reisen zwischen den Distrikten des Landes sind wieder ohne COVID-19-bedingte Einschränkungen möglich.

Maskenpflicht, Versammlungsverbote sowie Kapazitätsbeschränkungen wurden aufgehoben.

Es sind keine Einschränkungen mehr bekannt.

7-tages Inzidenz:

Aktueller Wert: 158. Vorwoche: 0

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Ausreise-Informationen

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, bestehen keine Anmeldepflichten oder sonstige Vorgaben mehr.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Es besteht keine Testverpflichtung vor Einreise nach Deutschland.

Seit Mai 2022 ist die Pflicht aufgehoben bei Einreise einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung nachzuweisen.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung.

Rückkehrer aus Virusvarianten-Gebieten müssen generell bereits bei der Einreise die entsprechenden Testnachweise vorlegen. In diesem Fall ist nur ein PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) zugelassen. Ein Impf- bzw. Genesenennachweis ersetzt nicht das negative Testergebnis.

Bei der Rückkehr aus Virusvarianten-Gebiete gibt es außerdem keine Ausnahmen für Lieferverkehr, Berufspendler und weitere Personengruppen.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.