Neuseeland

Reiseroute Neuseeland Naturreise

Neuseelands Tierwelt entdecken

24 Tage Reise / ab 1 Teilnehmer
  • Neuseelands schönste Naturgebiete
  • Wale, Pinguine, Gletscher, Vögel
  • Viele Aktivitäten inklusive
  • Rundreise individuell anpassbar
  • Driver-Guide zubuchbar

Mietwagen-Rundreise auf Süd- & Nordinsel – Meeresschutzgebiete & Nationalparks

Neuseelands ursprüngliche Tierwelt ist recht ungewöhnlich – doch heute nicht mehr leicht zu finden. Die Doppelinsel ist seit rund 1.000 Jahren besiedelt; und die Siedler brachten ihre Haustiere und Nutzpflanzen mit. Wer aber die "Alteingesessenen", die Keas, Kakas & Kiwis, noch sehen möchte, der ist auf dieser Reise richtig. Sie führt zu zahlreichen Schutzgebieten, vorbei an Gletschern und Bergen, durch sattgrüne Südbuchenwälder und zu abgelegenen Inseln – mitsamt ihren gefiederten Schönheiten. Sie führt auch zu Neuseelands malerischen Küsten, an denen reiches Tierleben zu beobachten ist: vom Pottwal bis zum Königsalbatros, vom Gelbaugenpinguin bis zum Neuseeländischen Seebären. Ein Naturerlebnis ganz besonderer Art erwartet Sie!

1. Tag

Abflug

Individueller Flug z.B. über Singapur nach Christchurch, an der Ostküste der Südinsel Neuseelands.

2. Tag

Christchurch

In Christchurch angekommen, holen Sie Ihren Mietwagen ab und können eine Rundfahrt durch die "Gartenstadt" Neuseelands unternehmen.
Haus Symbol Homelea Bed and Breakfast Christchurch

3. Tag

Christchurch – Akaroa

Über die Berge der "Banks Peninsula" führt die Fahrt nach Akaroa. In der Bucht von Akaroa leben Hector-Delfine, die nur hier vorkommen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour. Im geschützten Hafengebiet können Sie dabei mit freilebenden Hector-Delfinen schwimmen.
Haus Symbol French Bay House (F/-/-)

4. Tag

Akaroa – Oamaru

Sie durchfahren die Banks-Halbinsel und gelangen in südöstlicher Richtung zu Weinanbaugebieten und zur fruchtbaren Canterbury-Ebene mit Land- und Viehwirtschaft bis nach Oamaru. Am Hafen hat sich eine Kolonie von Zwergpinguinen angesiedelt. Jeden Abend vor der Dämmerung watscheln die Kleinsten aller "Frackträger" an Land. Sie beobachten die Oamaru Blue Penguin Colony von einer Aussichtstribune.
Haus Symbol Oamaru House B&B (F/-/-)

5. Tag

Oamaru – Dunedin

Sie folgen der Pazifikküste gen Süden. Die kleine Siedlung Moeraki lädt zu einer Pause abseits der Hauptroute ein. Hier liegen die "Moeraki Boulders" als geheimnisvoll wirkende Steinkugeln am Strand. Abends erreichen Sie Dunedin, Hauptstadt der Otago-Provinz.
Haus Symbol Kingsgate Hotel Dunedin (F/-/-)

6. Tag

Otago-Halbinsel

Exkursion mit einem Natur-Guide zur Otago-Halbinsel, um Neuseeländischen Seelöwen, Zwerg- und Gelbaugenpinguinen sowie Neuseeländischen Seebären. Oft zeigen sich Albatrosse.
Haus Symbol Kingsgate Hotel Dunedin (F/-/-)

7. Tag

Dunedin – Stewart Island

Entlang der "Catlins", einer wilden, schroffen und abgelegenen Küstenstrecke, könnten Sie mit etwas Glück Seebären und Seelöwen sehen. Bei Bluff gehen Sie an Bord eines komfortablen Katamarans und überqueren die Foveauxstraße zwischen Neuseelands Südinsel und Steward Island (Fährüberfahrt ca. 01:00 Std.). In Bluff gibt es kostenpflichtige Parkplätze für den Mietwagen.
Haus Symbol Stewart Island Lodge (F/-/-)

8. Tag

Ulva Island

Bootsexkursion zur kleinen, vorgelagerten Ulva-Insel, auf der in der Natur ausgestorbene Vögel wie Tui, Maori-Glockenhonigfresser und Wekaralle wieder erfolgreich angesiedelt wurden und einheimische Pflanzen wachsen.
Haus Symbol Stewart Island Lodge (F/-/-)

9. Tag

Stewart Island – Te Anau

Der Katamaran bringt Sie zum Festland zurück. Entlang einer landschaftlich schönen Strecke passieren Sie das nette Städtchen Riverton, an einer Lagune gelegen, mit hübschen Cafés und Galerien. Sie folgen der windgepeitschten, einsamen Küste nach Norden, umgeben von bewaldeten Bergen. Bei Clifton gelangen Sie zu einer historischen Hängebrücke. Weiter geht es durch Farmland nach Te Anau, dem Tor zum Fiordland National Park.
Haus Symbol Kingsgate Hotel Te Anau (F/-/-)

10. Tag

Lake Te Anau

Fahrt bis Manapouri und von dort aus mit dem Boot über den gleichnamigen Gletscher-See. Weiter geht es mit einem Bus über den steilen Wilmot-Pass zum Doubtful Sound, den Sie mit einem Kayak erkunden. Oftmals trifft man Große Tümmler. Seehunde besiedeln die Felsformationen. Muttonbird, Bellbird, Tui, Shearwater und einheimische Waldtauben können Sie in unberührter Wildnis unterwegs ausmachen.
Haus Symbol Kingsgate Hotel Te Anau (F/-/-)

11. Tag

Te Anau – Queenstown

Über die weiten Ebenen von Southlan passieren Sie ausgedehnte Weiden voller Schafe und Viehfutteranbau, aber auch heimischem Tussockgras. Entlang steil ansteigender Gebirgszüge führt die Reise nach Queenstown, am Ufer des Wakatipu Sees.
Haus Symbol Kamana Lakehouse (F/-/-)

12. Tag

Queenstown – Fox Glacier

Durch Wein- und Obstanbaugebiete fahren Sie entlang der Gletscher-Seen Wanaka und Hawea durch die Bergwelt des Mount-Aspiring-Nationalparks zum Haast-Pass. Dann geht es die Westküste entlang durch immergrünen Regenwald zur Region von Fox- und Franz-Josef-Gletscher, die sich bis auf 300 m über Meereshöhe hinunterschieben.
Haus Symbol Fox Glacier Mountainview B&B (F/-/-)

13. Tag

Fox Glacier – Greymouth

Fahrt durch früheres Goldschürfgebiet bis nach Greymouth; Gelegenheit zu einer Wanderung im Küstenregenwald.
Haus Symbol Alpine Rose Motel (F/-/-)

14. Tag

Greymouth – Kaikoura

Fahrt über Reefton zum Lewis-Pass, wo Sie auf einem Wanderweg Naturbeobachtungen machen können. Auf der Fahrt zur Pazifikküste bis nach Kaikoura erleben Sie Südbuchen-Wald, schneebedeckte Berge und fruchtbares Farmland. Vor Kaikouras Küste zeigen sich regelmäßig riesige Pottwale; manchmal auch Hector- und Schwarzdelfine sowie Neuseeländiche Seebären (jeweils saisonabhängig).
Haus Symbol Kaikoura Quality Suites (F/-/-)

15. Tag

Kaikoura – Picton

Nach einer aufregenden Whale-Watching-Bootsfahrt erreichen Sie in Blenheim die Weinbauregion und schließlich Picton. Die kleine Hafenstadt ist der Ausgangspunkt für die Fähren zur Nordinsel.
Haus Symbol Picton House B&B and Motels (F/-/-)

16. Tag

Picton – Wellington – Waikanae

Die Fährfahrt zur Nordinsel bietet schöne Foto-Motive! Sie gleiten Sie durch die Marlborough Sounds, ein Gebiet “ertrunkener” Täler, durchfahren die Cookstraße zwischen Nord- und Südinsel, erreichen den Hafen von Wellington. In der Stadt haben Sie die Chance mit einem Guide das Zealandia Wildlife Sanctuary zu erkunden. Am späten Nachmittag fahren Sie weiter und erreichen an der Kapiti-Küste im Südwesten der Nordinsel den Ort Waikanae.
Haus Symbol Aston Road Villa Boutique B&B (F/-/-)

17. Tag

Kapiti-Island – Ohakune

Heute besteigen Sie in Paraparaumu zur Boots-Überfahrt auf die streng geschützten und säugetierfreien Kapiti-Insel. Sie haben die Erlaubnis der Naturschutzbehörde, die Insel auf einer Wanderung zu erkunden. Die meisten Vögel wurden hier wiedereingebürgert, z.B. Kaka (Waldpapagei), Takahe (Blauralle, die auf der Nordinsel sonst ausgestorben ist) und Kokako (Lappenkrähe).
Zurück auf dem Festland fahren Sie nach Norden in das vulkanische Zentrum der Nordinsel. Im Ort Ohakune unweit zum Tongariro Nationalparks liegt Ihre Unterkunft. Der Tongariro ist der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe.
Haus Symbol Manuka Lodge (F/-/-)

18. Tag

Tongariro-Nationalpark

Sie haben Gelegenheit zum "Tongariro Alpine Crossing", einer beliebten, aber auch anstrengenden Tagestour, bei der Sie fast alle Vegetationsformen des Nationalparks kennen lernen. Auf einem Pfad erklettern Sie das beeindruckende Vulkan-Massiv und blicken vom Mt. Tongariro (1.968 m) auf die Schwester-Vulkane Mt. Ngauruhoe (2.291 m) und Mt. Ruapehu (2.797 m). Sie durchqueren mehrere Krater, passieren Fumarolen und heiße Quellen und bewundern die durch Mineralien leuchtend türkis gefärbten "Emerald Lakes". Erstarrte Lavaflüsse und bizarre Gesteinsformen vermitteln ein Gefühl von "Mondlandschaft".
Haus Symbol Manuka Lodge (F/-/-)

19. Tag

Lake Rotopounamu – Rotorua

Heute haben Sie Gelegenheit zu einer weiteren naturkundlichen Wanderung und umrunden dabei den herrlichen Rotopounamu-See am Fuß des Tongariro Vulkans. Danach Weiterfahrt am Taupo-See vorbei bis nach Rotorua, bekannt für Thermalquellen, Geysire und Schlammvulkane.
Haus Symbol City Lights Boutique Lodge (F/-/-)

20. Tag

Rotorua – Whakatane – Whitianga

Entlang der Bay of Plenty erreichen Sie den Ort Whakatane. Hier starten die Katamaran-Bootsfahrten (wetterabhängig am Mittwoch, Freitag, Samstag & Sonntag) zur Moutohora Island (Walinsel), einem der wenig bekannten Schätze Neuseelands. Auf Moutohora sind selten Vögel, Pflanzen und Reptilien beheimatet. Beim Insel-Rundgang besuchen Sie den Inselsattel und die Geothermischen Quellen von Sulphur Bay.
Anschließend geht Ihre Fahrt vorbei an der Hafenstadt Tauranga mit dem markanten Vulkankegel des Mount Maunganui und der Goldschürfstadt Waihi bis nach Tairua auf der Coromandel-Halbinsel. Von dort ist es nur noch eine kurze Strecke bis Whitianga.
Haus Symbol Aotearoa Lodge & Conference Centre (F/-/-)

21. Tag

Coromandel-Halbinsel

Genießen Sie den Tag an der Ostküste mit den Coromandels Stränden und Meeresschutzgebiet. Optional können Sie die malerische Bucht "Cathedral Cove" und den "Hot Water Beach", wo Sie sich Ihren eigenen Spa-Pool graben können, besuchen.
Haus Symbol Aotearoa Lodge & Conference Centre (F/-/-)

22. Tag

Whitianga – Auckland

Heute fahren Sie weiter und erreichen das multikulturelle Auckland im Norden der Nordinsel. Die Stadt liegt zwischen zwei Buchten und ist umgeben von einer Vulkankulisse. Am Hafen besuchen Sie das Kelly Tarlton´s Sea Life Aquarium.
Später können Sie auf den erloschenen Vulkankegel des Mount Eden fahren, der auch unter dem Namen Maungawhau bekannt ist. Von hier oder auch vom Sky Tower haben Sie einen schönen Blick über die Stadt.
Haus Symbol Auckland City Hotel (F/-/-)

23. Tag

Rückflug

Sie fahren heute zum Flughafen und geben dort den Mietwagen ab. Anschließend beginnt der Rückflug. (F/-/-)

24. Tag

Ankunft

Ankunft am Zielflughafen.

Termine und Preise

Gerne vermitteln wir Ihnen passende Flüge zu tagesaktuellen Preisen ab etwa 1.980 € pro Person.

Land Cruiser Prado o.ä.

Start Ende Preis EZ Hinweis
01.05.2022 08.09.2022 3.950 €


Privatreise anfragen

09.09.2022 30.04.2023 4.300 €


Privatreise anfragen


Toyota Corolla Sedan o.ä.

Start Ende Preis EZ Hinweis
01.05.2022 08.09.2022 3.500 €


Privatreise anfragen

09.09.2022 30.04.2023 3.990 €


Privatreise anfragen


Toyota RAV-4GXL o.ä.

Start Ende Preis EZ Hinweis
01.05.2022 08.09.2022 3.700 €


Privatreise anfragen

09.09.2022 30.04.2023 4.150 €


Privatreise anfragen

Eingeschlossene Leistungen

  • 22 Tage Landprogramm
  • Mietwagen Toyota Corolla Sedan oder ähnlich mit GPS, unbegrenzte Kilometer & Versicherung
  • 21 Übernachtungen in Doppelzimmern von Hotels, Lodges und Guesthouses
  • 21 Frühstück
  • Akaroa Bootstour inkl. Delfin-Schwimmen
  • Zwergpinguin-Kolonie in Oamaru 
  • Geführte Exkursion zur Otago-Halbinsel
  • Fährüberfahrt Bluff – Steward Island u.z. ohne Mietwagen
  • Geführte Vogelwanderung auf Ulva Island
  • Fjordland NP: Kayak-Tour im Doubtful Sound
  • Walbeobachtungstour Kaikoura
  • Fährüberfahrt Picton – Wellington mit Mietwagen
  • Im Zealandia Wildlife Sanctuary, Wellington
  • Exkursion zur Vogelinsel Kapiti Island      
  • Naturexkursion ins Moutohora Island Sanctuary
  • Eintritt Kelly Tralton´s Sealife Aquarium Auckland

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Flüge, die wir Ihnen auf Wunsch im Namen und auf Rechnung der Fluglinien zu tagesaktuell günstigsten Tarifen vermitteln
  • Eventuelle Visagebühren
  • Einreisegenehmigung NZeTA (ca. 12 NZD) und Tourismussteuer IVL (ca. 35 NZD)
  • Benzin- und Parkgebühren
  • Getränke und übrige Mahlzeiten
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen ggf. mit Ergänzungsschutz COVID-19
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands in der 2. Klasse 79 € (1. Klasse 159 €)
  • Kosten für Corona-Tests

Vorgesehene Unterkünfte

  • Homelea Bed and Breakfast Christchurch
  • French Bay House
  • Oamaru House B&B
  • Kingsgate Hotel Dunedin
  • Stewart Island Lodge
  • Kingsgate Hotel Te Anau
  • Kamana Lakehouse
  • Fox Glacier Mountainview B&B
  • Alpine Rose Motel
  • Kaikoura Quality Suites
  • Picton House B&B and Motels
  • Aston Road Villa Boutique B&B
  • Manuka Lodge
  • City Lights Boutique Lodge
  • Aotearoa Lodge & Conference Centre
  • Auckland City Hotel

Zubuchbare Leistungen

Rail & Fly in der 2. Klasse innerhalb Deutschlands für 79 €

Rail & Fly in der 1. Klasse innerhalb Deutschlands für 159 €

Ein internationaler Führerschein ist nicht notwendig, wird aber empfohlen. Soweit der Führerschein nicht auch in englischer Sprache ausgestellt ist, muss stets eine öffentlich beglaubigte englische Übersetzung (internationaler Führerschein) mitgeführt werden.
Verkehrsteilnehmer werden zu erhöhter Vorsicht im Straßenverkehr (Linksverkehr!) und zur Anpassung ihres Fahrverhaltens an die neuseeländischen Straßenverhältnisse (kurvenreiche Landstraßen) aufgerufen.
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung kommen wir durch Übergabe eines Sicherungsscheins der R&V Allgemeinen Versicherung AG nach.
Lesen Sie bitte die Infos und Reisebedingungen.

Allgemeine Informationen zum Reiseland

Auswärtiges Amt:Aktuelle Informationen zu Sicherheit, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, Medizin und mehr unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit

Beste Reisezeit:   März/April und Oktober/November

Einreise:EU-Bürger und Bürger der Schweiz benötigen kein Visum.

Flugdauer: 24 - 28 tunden

Geld:Währung: 1 NZD (Neuseeland Dollar) = 100 Cent. Zur Mitnahme eignen sich EURO und US-Dollar. Kreditkarten werden häufig akzeptiert.

Impfungen: Bei der Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Klima: Die Jahreszeiten Neuseelands sind unseren entgegengesetzt. Allgemein besitzt Neuseeland ein gemäßigtes kKima. Die wärmsten Monate sind November bis April. Die Wintermonate sind von Juni bis August.  

Mobiltelefon: GSM 900 in besiedelten Gebieten.

Netzspannung: 230 Volt, 50 Hz . Flache 3- und 2-polige Strecker. Ein Universaladapter sollte mitgebracht werden.

Ortszeit: Sommer- und Winterzeit sind entgegengesetzt zu Deutschland. Der Zeitunterschied beträgt  zu Deutschland beträgt + 10 Stunden.

Sprache: Englisch ist Handels- und Bildungssprache.

Sicherheit: Von unseren örtlichen Kollegen und Reisegästen, die das Land kürzlich bereist haben, liegen uns keine besonderen Hinweise auf Sicherheitsprobleme vor. 

Alle Informationen ohne Gewähr.

Generelle Informationen

Bei allen Reisen wird zu besonderer Vorsicht geraten.

Auf allen Flügen von, über und nach Deutschland gilt die 3G-Regel. Damit müssen auch Reisende ab 12 Jahren, die aus Deutschland abfliegen, vor Antritt der Reise und unabhängig von den Einreisebestimmungen des Ziellandes einen Impf-, Immunitäts- oder Testnachweis vorlegen.

Informationen zur Einreise

Bei Einreise vorzulegen: PCR-Test oder Schnelltest oder LAMP-Test. Durchführung der PCR-/LAMP-/TMA-Tests vor Einreise: 48 Stunden. Durchführung der Antigen-Schnelltests vor Einreise: 24 Stunden.
Verpflichtend bei Einreise: Schnelltest.
Minderjährige bis zum Alter von und einschließlich 2 Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Kinder bis einschließlich 5 Monaten sind von der Testpflicht nach Ankunft ausgenommen.

Für internationale Reisende (auch Transitpassagiere) besteht die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist. Die 48 Stunden beziehen sich dabei auf den Zeitraum vor Abflug des ersten Fluges nach Neuseeland. Seit dem 28.02. sind auch Antigen-Schnelltests sowie LAMP-Tests zulässig; diese dürfen maximal 24 Stunden alt sein. Der Testnachweis sollte (falls von der Test-Station/Apotheke/etc. angeboten) auch die Pass-/Personalausweisnummer des/der Reisenden enthalten, da dies von einigen Airlines für die Beförderung verlangt wird. Wir weisen darauf hin, dass manche Länder generell nur einen im Labor bearbeiteten und ausgewerteten »RT-PCR-Test« für die Einreise akzeptieren. Andere PCR-Tests wie z.B. Express-PCR-Test, PoC-PCR-Test oder PCR-Schnelltest können mitunter dazu führen, dass die Einreise verweigert wird.

Reisende müssen jeweils am Ankunftstag als auch an Tag 5/6 einen Schnelltest durchführen.

Weitere Informationen (u.a. zu Ausnahmen von der Testpflicht) sind über die regierungseigene COVID-Webseite abrufbar.

Es gibt keine Quarantäne für Genesene bei Einreise.

Reisende, die an CoVID-19 erkrankt waren, benötigen eine ärztliche Bescheinigung, die das Datum des vormals positiven Tests enthält und bestätigt, dass der/die Reisende derzeit nicht infiziert ist.

Auch Genesene müssen einen vollständigen Impfschutz vorweisen.

Alle per Flugzeug nach Neuseeland einreisenden Personen müssen 24-48 Stunden vor Check-In eine Reiseerklärung (Traveller Declaration) ausfüllen. Der daraufhin generierte New Zealand Traveller Pass ist beim Boarding und bei Ankunft vorzulegen. Reisende müssen außerdem eine elektronische Reisegenehmigung (New Zealand Electronic Travel Authority, NZeTA) beantragen.

Derzeit können geimpfte Staatsbürger Neuseelands, Personen mit Dauer-Aufenthaltsgenehmigung sowie 'skilled workers' und Reisende mit einem Working Holiday Visum wieder nach Neuseeland einreisen. Seit 02.05. gilt dies auch für vollständig geimpfte Reisende aus "Visa-Waiver"-Ländern, zu denen u.a. Deutschland, Österreich und die Schweiz zählen. Ab 04.07. sollen dann Personen mit Arbeitsvisum (Accredited Employer Work Visa) einreisen dürfen; ab 31.07. werden die Grenzen für alle geimpften internationalen Besucher geöffnet, auch Kreuzfahrtschiffe dürfen ab diesem Zeitpunkt wieder anlegen.

Es gibt keine Quarantäne bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise.

Vollständig geimpfte Einreisende müssen sich nicht mehr grundsätzlich in Quarantäne begeben, Schnelltests sind allerdings durchzuführen (siehe 'Testmodalitäten'). Fällt einer dieser Tests positiv aus, besteht die Pflicht, sich für sieben Tage zu isolieren.

Der Transit ist derzeit unter Auflagen (u.a. maximal 24 Stunden Aufenthalt, Nachweis Weiter-/Rückflugticket) nur über den Flughafen Auckland möglich. Wenn der Flughafen nicht verlassen wird, muss kein COVID-19-Test vor Abreise erfolgen.

Es gibt keine Quarantäne bei vollständigem Impfschutz bei Einreise. Die Impfung muss 14 Tage vor Einreise abgeschlossen worden sein.

Als vollständig geimpft gelten Reisende, die die Grundimmunisierung abgeschlossen haben (d.h. zwei Dosen eines zugelassenen Zweidosis-Impfstoffes oder eine Dosis eines zugelassenen Einmalimpfstoffes erhalten haben).

Verbindliche Auskünfte darüber, welche Impfstoffe in einem Land für die Einreise akzeptiert werden, können nur die entsprechenden Botschaften, Konsulate und nationalen Behörden erteilen. In Neuseeland werden solche Informationen z.B. über die regierungseigene Webseite zur Verfügung gestellt.

Geimpfte Reisende sind weiterhin nicht von der Testnachweispflicht. Seit 03.03. ist die Isolationspflicht für geimpfte Einreisende jedoch aufgehoben.

Vor Ort

Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geöffnet, in roten Regionen dürfen sich im Innenbereich jedoch maximal 200 Personen aufhalten. Im Freien gelten grundsätzlich keine Kapazitätseinschränkungen mehr.

Der inländische Flugverkehr ist in Betrieb. Ausreisen werden durch reguläre Flüge u.a. von Air New Zealand und Qatar Airways ermöglicht. Auf Inlandsflügen können Airlines unter Umständen die Vorlage eines Impfnachweises oder eines negativen Testergebnisses verlangen.

Es besteht Maskenpflicht.

Im ganzen Land gilt eine Maskenpflicht für den ÖPNV.

In roten und in orangen Regionen dürfen Geschäfte gleichermaßen unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln öffnen. Es besteht Maskenpflicht.

In roten Regionen dürfen gastronomische Betriebe bis zu 200 Personen im Innenbereich bewirten, im Freien gibt es keine Obergrenze.

In orangen Regionen liegen wieder im Innen- noch im Außenbereich Kapazitätseinschränkungen vor.

Hotels dürfen ohne COVID-19-bedingte Einschränkungen öffnen.

Werden Reisende während ihres Aufenhaltes positiv getestet, müssen sie sich für mindestens sieben Tage isolieren.

Vor Ort gibt es Erleichterungen für negativ Getestete und Geimpfte.

Die Pflicht zur Vorlage des Impfpasses wurde größtenteils aufgehoben. Bei Reisen im Inland können Transportmittelbetreiber weiterhin einen Impfnachweis oder ein negatives Testresultat verlangen.

Zudem können auch private Einrichtungen weiterhin auf die Vorlage des Impfpasses bestehen.

In Neuseeland gilt ein Ampelsystem, das die Regionen des Landes in Gefahrenzonen einteilt. Damit gehen Einschränkungen für den Alltag einher.

Ganz Neuseeland ist derzeit als orange eingestuft (Stand 27.05.).

Reisen im Land sind ohne größere Einschränkungen gestattet (siehe 'Erleichterungen').

Bürger sind aufgerufen, die NZ COVID Tracer-App herunterzuladen, die auf QR-Codes basiert und ein digitales Bewegungstagebuch erstellt.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in geschlossenen Räumen des öffentlichen Lebens verpflichtend.

In roten Zonen liegt die Obergrenze zum Zusammentreffen bei 200 Personen im Innenbereich, im Freien dürfen sich Personen ohne Einschränkung treffen.

In orangen Zonen gibt es keine Einschränkungen mehr.

In roten Regionen dürfen im Innenbereich bis zu 200 Personen zusammenkommen. Bei Veranstaltungen im Freien gibt es keine Obergrenze für Teilnehmer.

In orangen Regionen sind Kapazitätseinschränkungen grundsätzlich aufgehoben.

7-tages Inzidenz:

Aktueller Wert: 813. Vorwoche: 1099

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Ausreise-Informationen

Auf Ausreiseflügen mit Emirates und Etihad muss vor der Abreise ein negativer COVID-19-Test vorgelegt werden.

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, besteht keine Anmeldepflicht über die digitale Einreiseanmeldung bei Rückkehr nach Deutschland. Die genauen Regelungen können Sie dem Merkblatt des Gesundheitsministeriums entnehmen.

Es gibt keine Quarantäne bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Für Einreisen nach Deutschland besteht auf dem Luft-, Land- und Seeweg eine Testverpflichtung. Der Test muss 48 Stunden vor Einreise durchgeführt worden sein.

Die Nachweispflicht eines negativen Tests, einer vollständigen Impfung oder einer Genesung gilt unabhängig davon, ob der Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet oder in einem risikofreien Gebiet erfolgte. Der Nachweis kann bei der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Deutschland durch die Bundespolizei oder durch die zuständige Behörde verlangt werden und muss Airlines bereits vor der Beförderung vorgelegt werden.

Anerkannt werden PCR-, LAMP-, TMA- oder Antigentests, Antikörper-Tests sind nicht zulässig.

Bei Flugreisen sollte der Testnachweis in jedem Fall die Pass-/Personalausweisnummer des/der Reisenden enthalten, da dies von einigen Airlines für die Beförderung verlangt wird.

Für Lieferverkehr, Berufspendler und weitere Personengruppen können Ausnahmen bestehen. Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise. Der vollständiger Impfschutz muss 14 Tage vor Einreise erfolgt sein.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Geimpfte müssen einen Nachweis über einen vollständigen Impfschutz vorlegen. (Achtung: In Deutschland sind bisher nur die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson und Novavax zugelassen.) Als vollständig geimpft gelten nur Personen, die eines der zugelassenen Vakzine verabreicht bekommen haben. Der Nachweis über den vollständigen Impfschutz bleibt nach der letzten Impfung 270 Tage lang gültig. Danach ist eine Auffrischungsimpfung erforderlich. Wenn keine Auffrischungsimpfung nach dem Ablauf von 270 Tagen erfolgte, ist ein negativer PCR-Test erforderlich. Geimpfte dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.