Isalo-Nationalpark in Madagaskar

Der 820 km2 große Isalo-Nationalpark umfasst Madagaskars beeindruckendes Isalo-Bergmassiv (900 bis 1.300 m hoch) mit verwitterten Sandsteinformationen, die in Regenbogenfarben schillern, tiefen Schluchten, die von Flüssen durchzogen werden, grüngesäumten Oasen und trockener Savannenlandschaft.

Der 820 km2 große Isalo-Nationalpark umfasst Madagaskars beeindruckendes Isalo-Bergmassiv (900 bis 1.300 m hoch) mit verwitterten Sandsteinformationen, die in Regenbogenfarben schillern, tiefen Schluchten, die von Flüssen durchzogen werden, grüngesäumten Oasen und trockener Savannenlandschaft.

Er liegt im südlichen Hochland zwischen Toliara und Fianarantsoa und zeigt eine artenreiche Vegetation: Aloen, wasserspeichernde Pachypodien („Dickfüße“), die auch Madagaskar“palmen“ genannt werden, Pandanus-„Palmen“, die Schraubenbaumgewächse sind und Bismarckien, die wirklich zu den Palmengewächsen gehören.

Kattas und Larvensifakas sind von den 7 hier vorkommenden Lemurenarten noch am ehesten zu sehen; dazu Reptilien wie die Südliche Madagaskarboa oder der Vierfleck-Madagaskarleguan und etwa 55 Vogelarten, darunter der Mähnenibis. Und in der Savanne kann man gut Gottesanbeterinnen finden und beobachten.